Alle Kategorien
Suche

Senk-Spreizfuß - hilfreiche Tipps

Schwache Muskeln im Fuß verursachen sehr oft einen Senk-Spreizfuß, damit dadurch keine Probleme entstehen, können Sie mit Gymnastik und Einlagen vorbeugen.

Wichtig bei einem Senk-Spreizfuß ist das richtige Schuhwerk.
Wichtig bei einem Senk-Spreizfuß ist das richtige Schuhwerk.

Das hilft bei einem Senk-Spreizfuß

  • Oft ist es Veranlagung, die einen Senk-Spreizfuß entstehen lässt, manchmal aber auch ungünstiges Schuhwerk oder zu schwach ausgeprägte Fußmuskulatur.
  • Wer einen Senk-Spreizfuß hat, sollte sich als Erstes vernünftige Einlagen besorgen, diese erhalten Sie beim Orthopädietechniker. So wird das Fußbett unterstützt und Sie verhindern eine Verschlimmerung des Senk-Spreizfußes.
  • Zudem ist eine physiotherapeutische Behandlung sinnvoll, da oftmals Fehlstellungen der Knie oder Hüften die Folge eines Senk-Spreizfußes sein können. Diese lassen sich mit Physiotherapie und gezieltem Muskelaufbau beheben.
  • Im Alltag sollten Sie versuchen, oft barfuß zu gehen, besonders auf variierenden Untergründen, beispielsweise im Sand und auf Gras - das trainiert die Fußmuskeln und die Wadenmuskeln.

Gymnastik für starke Fußmuskeln

Die Gymnastikübungen helfen, die Fußmuskeln zu stärken und somit auch einen Senk-Spreizfuß zu lindern. Führen Sie die Übungen barfuß durch, am besten mehrmals täglich:

  1. Beginnen Sie damit, die Füße von den Zehen aus zusammenzukrallen und wieder zu strecken, so wärmen Sie die Muskeln auf.
  2. Dann strecken Sie die Füße uns spreizen die Zehen so weit auseinander, wie es geht, und halten Sie Spannung einen Moment.
  3. Anschließen legen Sie die Füße wieder ab und stellen den Fuß flächig auf den Boden ab. Nun bauen Sie langsam Spannung unter der Fußwölbung auf, als wenn Sie mit Kraft der Fußmuskeln etwas von Boden anheben wollten. Dabei wird das Fußgewölbe deutlich angehoben, die Zehen bleiben aber locker, die Arbeit geht von der Fußmitte aus.
  4. Um die Fußmuskeln zu stärken, können Sie mit den Zehen kleine Gegenstände anheben - Murmeln, kleine Stangen, oder versuchen, Papier zu zerreißen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.