Was Sie benötigen:
  • Bedienungsanleitung

Ein Senderdurchlauf aktualisiert Ihre Senderliste

  • Die Besitzer noch analoger Empfangstechnik haben es vor kurzem erfahren müssen, was ein Senderdurchlauf ist. Durch die Änderung der Sendefrequenzen einiger TV-Stationen wurde es notwendig, die neuen Frequenzen auf die Receiver zu laden. Manchmal treten da auch Probleme auf.
  • Je nachdem, welches Empfangssystem Sie haben, wird sich der technische Vorgang unterscheiden. Kabelkunden sind dabei auf die Anweisungen ihres Anbieters angewiesen, er stellt die Sender zur Verfügung. Bei terrestrischem Empfang ist ein Senderdurchlauf wenig sinnvoll, es stehen aktuell nur wenige Sender zur Auswahl. Interessant wird es beim Empfang über Satellit.

So findet Ihr Receiver neue Sender

Die meisten Satellitenschüsseln sind auf Astra fest eingestellt. Sie müssen also nicht nach Sendern suchen lassen, die über andere Satelliten ausgestrahlt werden. Haben Sie dagegen eine verstellbare Schüssel, die verschiedene Satelliten erreicht, wählen Sie die universelle Suche auf allen Kanälen.

  1. Schalten Sie zum Senderdurchlauf Ihren Fernsehapparat und, wenn nötig, auch den Receiver ein. Rufen Sie die Bedienoberfläche des Receivers auf, die Ihnen dann auf dem Bildschirm angezeigt wird. Dort wählen Sie in den Einstellungen die Optionen für Sender aus. Das Menü sieht bei jedem Hersteller etwas anders aus, die Funktionen sind aber weitgehend gleich.
  2. Haben Sie den Einstellungspunkt "Sendersuchlauf" oder "Senderdurchlauf" gefunden, lassen Sie den Apparat dann automatisch suchen, wenn Sie nicht gewillt sind, die Sender einzeln mit der Hand zu platzieren. Sie erhalten zwar eine Flut von neuen Sendern angeboten, können diese aber auf hintere Plätze verschieben, wenn sie nicht gebraucht werden.
  3. Ist der Receiver mit der Suche fertig, schauen Sie sich die Senderliste an. Dort sollten alle diejenigen Sender, die Sie am häufigsten sehen, auf den vorderen Plätzen liegen. Ist das nicht der Fall, müssen Sie die Funktion "Verschieben", oder "Tauschen" aufrufen und nach der Anleitung die Sender in der gewünschten Reihenfolge einordnen.
  4. Nach dem Bestätigen der Auswahl können Sie das Menü schließen, und Ihr Fernseher sollte nun auch neue Sender über DVB S/S2 auf den Plätzen anzeigen, die Sie ausgewählt haben.