Alle Kategorien
Suche

Seltene 2-Euro-Münzen sammeln - so geht's

Da geht man zum Einkaufen, erwartet nichts besonderes und was passiert? An der Kasse angekommen, bekommt man eine 2-Euro-Münze heraus, die man so noch nie gesehen hat - ein absoluter Münzsammlertraum! Nur selten kommt man im wirklichen Leben so einfach an seltene 2-Euro-Münzen. Viel mehr gilt es einen Haufen Geld auszugeben, wenn man tatsächlich gedenkt, die Raritäten zu sammeln. Aber nicht nur das Geld ist es, was einen Münzsammler ausmacht - auch das Wissen über die Seltenheiten. Was Sie unbedingt wissen müssen, wenn Sie seltene 2-Euro-Münzen sammeln wollen, erfahren Sie hier.

Auf ihrer Vorderseite unterscheiden sich auch seltene 2-Euro-Münzen niemals von der Norm.
Auf ihrer Vorderseite unterscheiden sich auch seltene 2-Euro-Münzen niemals von der Norm.

Wertmerkmale von seltenen 2-Euro-Stücken

  • Zunächst muss ein echter Münzsammler eine Fälschung von einer Rarität unterscheiden können. Wer nicht weiß, was echt  und was gefälscht ist, läuft nämlich Gefahr vollkommen wertlosen Schrott anzuhäufen. Merken Sie sich hierfür, dass die Vorderseite aller 2-Euro-Münzen gänzlich identisch ist und die Münzen sich nur in den nationalen Abbildungen auf ihren Rückseiten voneinander unterscheiden dürfen.
  • Seit 2004 ist es jedem Land erlaubt, ein Mal im Jahr eine Sonderausgabe auf den Markt zu bringen, welche in allen Euroländern auch als Zahlungsmittel benutzt werden darf. Diese 2-Euro-Gedenkmünzen haben einen recht hohen Sammlerwert, weil ihre Auflage absolut limitiert ist und die abgebildeten Motive sie zu einer Seltenheit machen.
  • Doch auch, wenn Sie eine Münze mit einem eher unbekannten Motiv auf der Rückseite besitzen, ist noch lange nicht gesagt, dass diese auch wirklich wertvoll ist. Neben der Auflage bestimmen zahlreiche andere Faktoren über den tatsächlichen Wert einer 2-Euro-Münze. Erhaltungszustand sowie Prägeland und Prägequalität sind Merkmale, die Sie bei einer Münzwertschätzung beachten müssen.
  • Neben den Sonderausgaben dürfen Sie nicht aus den Augen verlieren, dass auch Normalprägungen einiger Länder einen respektablen Sammlerwert haben können. Neben dem Vatikan sind vor allem 2-Euro-Münzen aus San Marino und Monaco oft wertvoll, obwohl sie keiner Gedenkmünzenauflage entstammen. Weil für viele Sammler in erster Linie die Gesamtheit der Sammlung eine Rolle spielt, sind grundsätzlich auch Kursmünzensätze anzudenken.
  • In der Regel fallen Münzsatzpreise kurz nach der Auflage. Wenn Sie Sammlerstücke wie Kursmünzsätze erwerben wollen, sollten Sie daher lieber ein paar Wochen warten und nicht gleich die Bestellung für den ersten Satz aufgeben, weil Sie so teilweise mehr als die Hälfte sparen können.
  • Für alle Münzschätzungen sollten Sie sich als Sammler selbstverständlich auch entsprechende Kataloge zulegen. Hier bietet sich zum Beispiel der österreichische "Austria Netto Katalog" (ANK) an, der seltene 2-Euro-Münzen des gesamten europäischen Raumes enthält. Falls Sie selbst einmal zu keiner aussagekräftigen Schätzung gelangen, können Sie die Münze selbstverständlich auch von einem professionellen Numismatiker schätzen lassen, wobei Sie aber dann mit Kosten rechnen müssen.

Besonders rare Münzen

  • Zu den besonders raren Münzen zählen die der San Marino Sonderausgabe 2005, deren Motivik sich mit dem Jahr der Physik beschäftigt. Je nachdem in welchem Zustand sich die 2-Euro-Münze befindet, kann sie zwischen 100 und 150 Euro einbringen. Die wohl wertvollste Münze von San Marino ist die Gedenkmünze des Bartolomeo Barghasi, die wegen ihrer niedrigen Auflage auf bis zu 200 Euro geschätzt wird.
  • Auch die Sondermünzen des Vatikan haben einen recht hohen Wert für Münzsammler. So werden für alle 2-Euro-Münzen mit der Motivik der Schweizer Garde gut und gerne 150 Euro bezahlt, während die Münzen zum 75-jährigen Jubiläum des Vatikanstaates genauso wie die zum Kölner Weltjugendtag ganze 200 Euro einbringen können.
  • Die wohl seltenste 2-Euro-Münze der Gedenkmünzauflagen stammt aus Monaco. Zum Todestag von Gracia Patricia wurde hier eine so niedrige und damit rare Auflage hergestellt, dass ein einziges Stück, einem Sammler, wenn in gutem Zustand, bis zu 1500 Euro wert ist.
  • Die einzigen 2-Euro-Münzen, die noch seltener sind als die Gedenkauflagen, sind die Sondergedenkmünzen. Die sind als Zahlungsmittel nur innerhalb des Herausgeberlandes zugelassen und somit für Sammler noch viel schwieriger zu erwerben als die Gedenkmünzen, die - wenn auch vereinzelt - doch europaweit im Umlauf sind.

Eines sollten Sie abschließend noch wissen: Das Sammeln von mehr oder weniger seltenen 2-Euro-Münzen verlangt eine ganze Menge an 2-Euro-Münzen Budget. Legen Sie am besten schon vorher fest, welche Münzen Sie wirklich haben wollen und setzen Sie sich Limits. Wenn die Sammlerleidenschaft nämlich einmal außer Kontrolle gerät, wird schnell der Geldbeutel in Mitleidenschaft gezogen.

Teilen: