Alle Kategorien
Suche

Selbstreinigende Backöfen - Vor- und Nachteile

Dank moderner Technik verfügen mittlerweile die meisten neueren Backofenmodelle über eine Selbstreinigungsfunktion. Selbstreinigende Backöfen bieten entscheidende Vor- und Nachteile. Über diese Haushaltsgeräte sollte man sich vor einem Kauf gründlich beraten lassen.

Ein Haushaltgerät sollte gut ausgewählt werden.
Ein Haushaltgerät sollte gut ausgewählt werden.

Arten von selbstreinigenden Backöfen

Hierbei werden zwei verschiedene Reinigungssysteme angeboten, die katalytische und die pyrolytische. Eine weitere mögliche Alternative ist das System der Glatt-Emaille.

  • Bei der katalytischen Selbstreinigung enthalten die Ofenwände sogenannte Katalysatoren. Diese wandeln ab einer Temperatur von 200-300 Grad Lebensmittelrückstände mithilfe von Sauerstoff in Wasserstoff und Kohlendioxid um und sorgen so schon während des Backvorgangs für den selbstständigen Abbau von Verschmutzungen und somit für einen selbstreinigenden Effekt. Backofensprays oder andere Reinigungsmittel dürfen hier nicht angewandt werden.
  • Die Funktionsweise der pyrolytischen Reinigung für selbstreinigende Backöfen basiert auf Hitze. Der Backofen wird automatisch verriegelt und auf 500 Grad erhitzt, wobei die Ablagerungen zersetzt werden. Das, was von Speiseresten übrig bleibt, lässt sich mit einem feuchten Tuch entfernen.
  • Bei der Glatt-Emaille handelt es sich um eine glasartige Beschichtung, bei der durch eine spezielle Technik auch kleinste raue Stellen entfernt werden. Verschmutzungen können an der extrem glatten Oberfläche der Backöfen nicht haften und somit nicht in das Material eindringen.

Geräte mit katalytischer Selbstreinigung

  • Vorteile: Hierbei kann auf chemische Reinigungsmittel komplett verzichtet werden. Der Anschaffungspreis dieser selbstreinigenden Backöfen ist gegenüber der pyrolytischen Selbstreinigung geringer. Der Backofen muss nicht extra aufgeheizt werden und Verunreinigungen werden bereits während des Backvorgangs abgebaut.
  • Nachteile: Im Laufe der Zeit löst sich die Beschichtung auf und muss erneuert werden. Säure- und zuckerhaltige Verschmutzungen werden nicht ausreichend entfernt. Durch Reinigungsmittel wie Sprays und Schwämme kann das Material beschädigt werden.

Pyrolytisch selbstreinigende Backöfen

  • Vorteile: Durch die gute Isolierung fallen keine Mehrkosten für Strom an. Der höhere Energieaufwand beim Reinigungsvorgang gleicht sich aber durch kürzere Garzeiten, dank der besseren Isolierung, wieder aus. Nach dem Reinigungsvorgang bleibt nur Asche übrig, die leicht mit einem feuchten Tuch entfernt werden kann.
  • Nachteile: Diese Reinigungsart benötigt sehr hohe Temperaturen. Der Reinigungsvorgang ist mit ca. 3 Stunden sehr zeitintensiv. Preislich gesehen sind diese Geräte ca. 200 € teurer als die mit katalytischer Selbstreinigungsfunktion.

Backöfen mit Glatt-Emaille-Beschichtung

  • Vorteile: Kleinere Verunreinigungen lassen sich mit einem feuchten Tuch leicht entfernen. Chemische Reinigungsmittel sind nicht erforderlich. Verkrustungen lassen sich leicht mit einem Rasierklingenschaber entfernen oder mit Backofenspray anlösen und dann abwischen.
  • Nachteile: Für die Reinigung ist oft ein Schaber notwendig. Durch die Verwendung zu harter Schwämme kann die Emaille zerkratzt werden.
Teilen: