Alle Kategorien
Suche

Selbstgerechte Menschen - so gehen Sie mit ihnen um

Manchmal wird man mit diesem unangenehmen Typ Mensch konfrontiert: Er kann rigoros Kritik austeilen, sieht sich aber selbst als absolut unfehlbar. Wie Sie selbstgerechte Menschen handhaben können, soll im Folgenden erklärt werden.

Manche Menschen sind nahezu kritikresistent.
Manche Menschen sind nahezu kritikresistent. © Peter Hebgen / Pixelio

Selbstgerechte Menschen können an den Nerven zehren

  • Selbstgerechte Menschen: Sie bringen das eigene Blut in Wallung und man steht Ihnen am Ende einer kräftezehrenden Diskussion oftmals fassungslos gegenüber. Niemand wird es verleugnen können, dass der Umgang mit derartigen Personen anstrengend ist und einiges abverlangt.
  • Jede Person sollte mit einem gewissen Taktgefühl und einer Fähigkeit zur Selbstkritik ausgestattet sein. Selbstvertrauen ist etwas Gutes und zweifelsohne von Vorteil, wenn dieses jedoch in Arroganz und absoluter Kritikresistenz mündet, wird der Umgang mit manchen Menschen ein schwieriges Unterfangen.
  • Selbstgerechte Personen neigen dazu, eine verengte Sicht auf Ihre Umwelt und Ihre Mitmenschen zu haben. Dies macht eine produktive Diskussion mit diesen Exemplaren merklich mühsamer.

Der Umgang mit selbstgerechten Menschen

  • Zunächst sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie, sofern Sie es mit einem ausgesprochen selbstgerechten Menschen zu tun haben, Himmel und Hölle in Bewegung setzen könnten, ohne dass dieser eine fremde Meinung gelten lassen würde. In einem derartigen Fall gilt es, die Ruhe zu bewahren und sich nicht beirren zu lassen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie stets rational und vernünftig argumentieren, und zeigen Sie Ihrem sturen Mitmenschen ruhig und gelassen seine Irrtümer auf.
  • Allerdings sollten Sie auch gegenüber selbstgerechten Menschen Fehler oder kleinere Argumentationslücken Ihrerseits eingestehen können. Es besteht allerdings ein eklatanter Unterschied zwischen Zugeständnissen und einer Kapitulation. Seien Sie nicht unterwürfig, dies gibt Ihrem störrischen Gegenüber nur Genugtuung.
  • Zuletzt gilt, wie allseits bekannt: Der Klügere gibt nach. Steigen Sie ruhig ohne Bedenken aus einer Diskussion aus, wenn Sie keine weiteren Erkenntnisse aus dieser gewinnen können oder Sie eine weitergehende Unterhaltung mit einem selbstgerechten Menschen als unproduktiv erachten.
  • Sie könnten Ihrem anstrengenden Gesprächspartner beispielsweise eröffnen, dass Sie es als sinnlos ansehen, eine niveauvolle und von Vernunft geleitete Diskussion anzustrengen, wenn Ihr Gegenüber von unkontrollierten Emotionen und einem übermäßigem Geltungsbedürfnis geleitet wird. So gehen Sie aus der Situation als moralischer Sieger hervor und werden den selbstgerechten Menschen irritiert zurücklassen.
Teilen: