Alle Kategorien
Suche

Selbstgemachter Adventskalender - so basteln Sie ihn

Selbstgemachter Adventskalender - so basteln Sie ihn2:08
Video von Liane Spindler2:08

Wer Kinder zuhause hat, kommt um die Weihnachtszeit nicht um einen Adventskalender herum. Wenn man ein wenig kreativ ist, kann man ganz leicht und schnell einen selbstgemachten Adventskalender präsentieren. Gekaufte sind meistens überteuert oder enthalten total unnützige Kleinigkeiten. Ein selbstgemachter Adventskalender kann so gestaltet werden, wie Sie das möchten. Hier ist eine leichte Anleitung zum selber basteln.

Was Sie benötigen:

  • Geschenkpapier (bunt oder weihnachtlich)
  • Kleinigkeiten zum Befüllen (Bonbons, Schokolade, Überraschungen etc.) für 24 Tage
  • Tesafilm
  • Geschenkband
  • Schnur, Kordel
  • 24 Wäscheklammern (gerne bunt)
  • kleinere Aufkleber z.B. Sterne
  • Hammer und Nägel

Sie müssen nicht immer einen Adventskalender kaufen, Sie können auch ganz einfach einen selber basteln. Selbstgemachte Adventskalender sind viel schöner und individueller, schließlich können Sie ihn so befüllen, wie Sie das möchten. Da die Größe der täglichen Überraschungen sehr unterschiedlich sein kann (wenn z.B. ein Stift oder Lineal verpackt werden soll), können Sie das mit dem Geschenkpapier so variieren, damit es perfekt passt. Die kleinen Päckchen sind also nicht gleich groß und somit erhöhen Sie die Spannung und die Freude auf Weihnachten.

Adventskalender ganz einfach selbstgemacht

  1. Legen Sie sich Ihre 24 Überraschungen zurecht und schneiden Sie das Geschenkpapier in die Stücke, die Sie zum Einpacken brauchen.
  2. Falten und kleben Sie das Geschenkpapier mit dem Inhalt so, als würden Sie ein ganz normales Geschenk einpacken. Eine Seite kleben Sie mit Tesafilm zu, bei der anderen Seite lassen Sie einen Überschuss, den Sie mit einem Stück Geschenkband verschließen. Es sieht dann fast so aus, wie kleine Tütchen oder Säckchen mit Schleife.
  3. Dies müssen Sie natürlich alles 24 Mal machen, so dass Sie am Ende 24 kleine Geschenke haben. Besonders schön sieht es aus, wenn Sie kleinere Sternenaufkleber auf die eingepackten Überraschungen kleben und darauf die jeweilige Zahl (1-24) schreiben.
  4. Dann suchen Sie sich einen geeigneten Platz für Ihren selbstgemachten Adventskalender. Eine dickere Schnur oder ein Kordelband sollte mit kleinen Nägeln an der Wand befestigt werden. Sie können das Band auch so befestigen, dass Sie praktisch 2 "Etagen" haben.
  5. Mit den bunten Wäscheklammern können Sie nun Ihre Geschenke aufhängen. Dabei sollte die Seite mit der Schleife nach oben zeigen, da dort ja auch der Papierüberschuss ist, hält es hier am besten.
  6. Je nach Gewicht der kleinen "Tütchen" kann die Schnur oder die Kordel auch mal ziemlich durchhängen und alles nach unten ziehen. Dies läßt sich aber leicht beheben, indem Sie das Band ein paar Mal straff über die Nägel wickeln oder weitere Nägel zur Verstärkung anbringen.
  7. An die Schnur können Sie auch gerne weitere Weihnachtsdekoration oder kleine Tannenzweige anbringen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos