Alle Kategorien
Suche

Sekundenkleber aus Jeans entfernen

Vielleicht kennen Sie diese Situation auch - einmal kurz haben Sie nicht aufgepasst und schon ist Sekundenkleber heruntergetropft. Besonders auf der Kleidung (zum Beispiel bei Jeans) ist dies natürlich besonders ärgerlich. Doch mit der richtigen Methode ist dieser ganz leicht zu entfernen.

Sekundenkleber kann man ganz leicht aus der Jeans entfernen.
Sekundenkleber kann man ganz leicht aus der Jeans entfernen.

Was Sie benötigen:

  • Aceton oder Nagellackentferner
  • Wattepads
  • Fleckenmittel
  • Babyöl
  • Seifenlauge
  • Waschlappen
  • Mehl oder Backpulver

Kleberflecken auf der Jeans - Hinweise

Wenn Sie versehentlich Sekundenkleber auf Ihre Jeans getropft haben, dann haben Sie verschiedene Möglichkeiten, diesen rückstandslos zu entfernen.

  1. Die erste Möglichkeit ist die Verwendung von Aceton. Dieses Mittel bekommen Sie in jedem Baumarkt. Oder Sie verwenden schlicht und einfach Ihren Nagellackentferner, welcher jedoch auch Aceton enthalten muss. Lesen Sie hierfür einfach die Liste der Inhaltsstoffe. Geben Sie dann mit einem Wattepad etwas davon auf die mit Sekundenkleber betroffene Stelle und entfernen Sie auf diesem Weg den unschönen Fleck.
  2. Bei dunklen Jeans sollten Sie dagegen eine andere Methode verwenden, da Aceton oft bleichend wirkt und somit eine hellere Stelle auf Ihrer Jeans hinterlassen könnte. Verwenden Sie in diesem Fall Fleckenentferner, welche speziell für Kleidung entwickelt wurde. Dieser wird vor dem Waschen auf die betroffene Stelle gegeben und dann ganz normal in der Waschmaschine gewaschen.

Sekundenkleber von der Haut entfernen - so geht's

Auch auf die Haut kann Sekundenkleber beim Basteln schnell gelangen. Diesen können Sie mit den richtigen Hausmitteln ebenso ganz leicht abbekommen.

  1. Von den Händen bekommen Sie Sekundenkleber beispielsweise problemlos mit Backpulver oder auch Mehl. Hierfür geben Sie einfach eine kleine Menge davon auf Ihre Hände und reiben die Hände daraufhin aneinander. Auf diesem Weg zerbröselt der Kleber und löst sich somit von den Händen ab.
  2. Eine weitere Möglichkeit wäre Babyöl oder, wenn dieses nicht verfügbar ist, Seifenlauge. Geben Sie das Öl oder auch die Lauge auf einen Waschlappen und reiben Sie die betroffene Stelle gut damit ein. Diese entfernen den Sekundenkleber normalerweise in Sekundenschnelle.
Teilen: