Alle Kategorien
Suche

Seitan - zwei schnelle Rezepte für die Grillsaison

Seitan ist ein Weizenprotein, das bei Vegetariern auch als Fleischersatz verwendet wird. Seitan können Sie wie richtiges Fleisch auch auf dem Grill grillen. Probieren Sie es mal.

Seitan können Sie auch gegrillt servieren.
Seitan können Sie auch gegrillt servieren.

Zutaten:

  • Für 4 Portionen mariniertes Seitan:
  • 1 kg Seitan
  • 250 ml Olivenöl
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 TL getrockneter Thymian
  • Salz
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 cm Ingwer
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 TL Zitronenpfeffer
  • Für die 6-8 Spieße:
  • 1 kg Seitan
  • 1 Paprikaschote
  • 3 EL Tomatenmark
  • 3 EL Sojasoße

Mariniertes Seitan zubereiten

Seitan können Sie mariniert ganz einfach grillen.

  1. Um das Seitan marinieren zu können, müssen Sie dieses zunächst mit einer Schneidemaschine in etwa gleichdicke Scheiben schneiden.
  2. Als Nächstes können Sie dann die Marinade für das Seitan zubereiten. Vermischen Sie dafür erst die Sojasoße mit dem Olivenöl.
  3. Die Marinadenflüssigkeit kann danach vorerst mit dem Thymian und dem Salz gewürzt werden.
  4. Pressen Sie nun auch die Knoblauchzehe und geben Sie diese dann mit dem gehackten Ingwer ebenfalls zur Marinade.
  5. Um die Marinade noch stärker zu würzen, können Sie zum Schluss den Zitronenpfeffer, den Cayennepfeffer und die schwarzen Pfefferkörner in einen Mörser geben und die Pfeffersorten dann miteinander vermischen bzw. die Pfefferkörner zu zerstoßen.
  6. Geben Sie nun die Pfeffermischung auch zur Marinade und legen Sie dann die Seitanscheiben über Nacht darin ein.
  7. Am nächsten Tag können Sie die Scheiben dann auf dem Grill grillen, bis beide Seiten vom Seitan kross sind.

Rezept für Spieße mit Seitan

Mit Seitan können Sie auch leckere Grillspieße zubereiten.

  1. Für die vegetarischen Grillspieße müssen Sie zuerst das Seitan in kleine Stücke schneiden.
  2. Im Anschluss dessen können Sie das Tomatenmark mit der Sojasoße vermischen. Vermischen Sie die Zutaten am besten in einer großen Schüssel.
  3. Nun können Sie die Seitanstücke in die Schüssel geben und diese dann mit der Tomatenmark-Sojasoßen-Mischung bedecken.
  4. Lassen Sie das Seitan ca. 3 Stunden in der Mischung ziehen und stecken Sie dann die Seitanstücke auf Spieße. Wenn Sie mögen, können Sie abwechselnd auch noch Paprikaschote auf die Spieße stecken.
  5. Legen Sie die Seitan-Spieße nun auf den Grill und grillen Sie sie, bis sie kross sind.
Teilen: