Alle Kategorien
Suche

Seidentücher zum Bemalen - so gelingt Ihnen ein individuelles Accessoir

Seidentücher zum Bemalen - so gelingt Ihnen ein individuelles Accessoir2:38
Video von Isabel Wirdl-Weichhaus2:38

Das Faszinierende an der Seidenmalerei ist die Tatsache, dass jedes Seidentuch, das Sie bemalen ein Unikat ist. Denn selbst wenn Sie die Technik und Farben öfter anwenden, werden die Seidentücher nie gleich aussehen. Die Technik ist kinderleicht auszuführen und gelingt auch ohne Erfahrung. Zum Bemalen benötigen Sie spezielle Seidenfarben, die im Fachhandel bzw. Bastelgeschäft in großer Auswahl zu haben sind.

Was Sie benötigen:

  • bügelfixierbare Seidenmalfarben von Marabu oder Javana
  • mehrere Becher mit Wasser
  • Seidentücher Crêpe Satin 80x80 cm
  • Effektsalz
  • Pipette

Seidentücher zum Bemalen in der Rosettentechnik gestalten

Die schönste und effektvollste Technik zum Bemalen der Seidentüchern, ist die Rosettentechnik.

Sie gehört zu den Nass-in-Nass Techniken, die auch für Anfänger bestens geeignet sind.

  1. Sie sollten immer eine Folie unter das Seidentuch legen, um zu verhindern, dass die Farben auf die Arbeitsfläche, wie den Tisch, durchdringen.
  2. Auf dem Arbeitsplatz die Folie ausbreiten, das Tuch nass machen und leicht ausdrücken.
  3. Jetzt müssen Sie die rechte, stärker glänzende Seite auf der Folie ausbreiten.
  4. Nun setzen Sie die Rückseite eines Stiftes auf dem Tuch auf und drehen im Uhrzeigersinn, bis sich ein schöner Wirbel bildet. Dies müssen sie nun auf dem Seidentuch mehrmals wiederholen, bis kein Platz mehr ist.
  5. Im Becher mischen Sie Wasser und eine der Farben Ihrer Wahl. Die Farbe nehmen Sie anschließend mit der Pipette auf und träufeln sie auf die Wirbel.
  6. Im nächsten Becher andere Farbe geben und auch diese mit der Pipette auf die Wirbel geben: Die Farben müssen auf dem Tuch verlaufen, sollten sie dies nicht tun, ist das Tuch zu trocken und sollte noch mal mit Wasser bespritzt werden.
  7. Das Einzige was Sie bei dem Bemalen beachten sollten ist, dass die Farben auch dann noch zusammenpassen müssen, wenn sie ineinander laufen.
  8. Sind die Seidenmalfarben zu Ihrer Zufriedenheit aufgetragen, sollten Sie zum Schluss Effektsalz über das Tuch streuen. Das Salz saugt die Farben auf und Sie erhalten schöne Effekte.
  9. Im Anschluss müssen Sie das Seidentuch nur noch zum trocknen Weglegen und können weitere Seidentücher, auf die gleiche weise, bemalen.
  10. Das Salz von dem getrockneten Tuch aufsammeln, denn es ist weiterhin für Seidentücher verwendbar.
  11. Wenn Sie nun die Tücher von der linken Seite auf schwächster Stufe bügeln, fixieren Sie die Farben.
  12. Das Tuch kann jetzt unter kaltem Wasser ausgewaschen werden, so entfernen Sie überflüssige Farbe. Nach dem Trocknen noch einmal Bügeln und fertig sind Ihre ganz individuellen Accessoires.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos