Alle Kategorien
Suche

Seidenmalfarben, dampffixierbar - so wird's angewendet

Seidenmalerei ist ein schönes Hobby und Seidenmalfarben müssen nicht im Bastelgeschäft oder mit teuren Geräten bearbeitet werden, um sie dampffixierbar zu machen.

Dampffixierbare Seidenmalfarben sind besonders schön.
Dampffixierbare Seidenmalfarben sind besonders schön. © M.E. / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Dampffixierbare Seidenmalfarben
  • Seide
  • Weißes Tuch
  • Schnellkochtopf
  • Zeitungspapier
  • Alufolie
  • Essig

Fixieren der dampffixierbaren Farben

Bevor Sie die dampffixierbaren Seidenmalfarben fixieren, müssen Sie immer Folgendes beachten:

  1. Bemalen Sie die Seide, wie Sie es wünschen. Dabei ist es sinnvoll, den Stoff einzuspannen, damit sich die dünne Seide beim Bemalen nicht verschiebt.
  2. Lassen Sie die Farben dann trocknen.
  3. Nehmen Sie ein weißes Tuch, am besten ein altes Betttuch, und schneiden Sie es etwas größer zu, als die Seide, die Sie bemalt haben.
  4. Legen Sie das Tuch ausgebreitet auf den Tisch und darauf - möglichst glatt - das Seidentuch.
  5. Rollen Sie nun das mit den dampffixierbaren Seidenmalfarben bemalte Tuch zusammen mit dem anderen Stoff zu einer Rolle. So liegt nie bemalte Seide aufeinander.

Nach diesen Vorbereitungen können Sie nun nach der folgenden Methode fixieren.

Seidenmalfarben im Schnellkochtopf fixieren

  1. Nehmen Sie den gelochten Einsatz vom Schnellkochtopf und legen Sie in diesen 6 bis 8 Lagen Zeitungspapier von einer Tageszeitung, das saugt besser, als Papier von Illustrierten. Am besten ist es, wenn Sie das Papier genau passend für den Einsatz schneiden.
  2. Falten Sie die Rolle zusammen, sodass sie in den Einsatz passt. Darauf legen Sie wieder einige Lagen Zeitungspapier, das Sie genau zugeschnitten haben.
  3. Decken Sie das Ganze mit Alufolie ab, damit kein Wasser in den Einsatz tropfen kann, das würde die dampffixierbaren Farben auswaschen. Die Alufolie muss also außen um den Einsatz gehen, sonst kann Kondenswasser hinein tropfen.
  4. Jetzt geben Sie etwas mehr als eine Tasse Wasser in den Schnellkochtopf, setzen das Drahtgestell ein und darauf den Einsatz. Schließen Sie den Topf und erhitzen Sie ihn. Er muss 15 Minuten auf der höchsten Kochstufe Dampf erzeugen, nur so werden die Seidenmalfarben haltbar.
  5. Nehmen Sie den Schnellkochtopf von der Kochstelle und lassen Sie ihn langsam abkühlen. Wenn Sie den Topf abdampfen lassen, würde sich die Folie heben und Wasser auf die Seidenmalfarben tropfen.
  6. Ist der Topf erkaltet, öffnen Sie ihn und entnehmen die Rolle. Waschen Sie die mit den dampffixierbaren Farben bemalte Seide aus. Dabei spült sich überschüssige Farbe aus. Je nach Farbe sollten Sie ins letzte Spülwasser etwas Essig geben.
Teilen: