Alle Kategorien
Suche

Seidenmalerei - Techniken für Kinder

Alle Jahre wieder stellt sich die essenzielle Frage für jedes Kind: Was schenk' ich Mutti zum Geburtstag? Wie wäre es mit einem schönen, selbst gestalteten Seidentuch! Im folgenden Artikel finden Sie die Anleitung zu zwei Seidenmalerei-Techniken, die kinderleicht anzuwenden sind.

Bemalen Sie Ihren edlen Seidenschal!
Bemalen Sie Ihren edlen Seidenschal!

Was Sie benötigen:

  • Seidenwachs
  • reinweißes Seidentuch
  • feiner Pinsel
  • reißfester Nähfaden
  • Rührstab aus Holz oder Plastik
  • Gefäß oder Topf
  • Seidenfarbe

Versuchen Sie sich in der Seidenmalerei

  • Seide ist ein edles Grundmaterial, das sich gut für einen Schal eignet. Die Seidenmalerei hat jahrhundertelange Tradition. Seit einigen Jahren kann man Seidentücher in jedem guten Bastelgeschäft kaufen. Das Tuch ist normalerweise mit leichten Heftstichen an den Kanten eingefasst und in der Farbe reinweiß und einzeln verpackt erhältlich. 
  • Seidenfarben sind immer flüssig und in einer breiten Farbpalette erhältlich. 
  • Für die Verwirklichung der beiden hier vorgestellten Seidenmalerei -Techniken ist Kaltwachs notwendig. Ein kleines Glas Kaltwachs ist genauso wie alle anderen Materialien im Fachgeschäft Ihres Vertrauens erhältlich.

Zwei kinderleichte Techniken

 Die erste Seidenmalerei-Technik, die in dieser Anleitung vorgestellt wird, ist die "Abbindemethode":

  1. Schneiden Sie hierzu einen weißen Bindefaden in etwa 50 cm lange Teile.
  2. Legen Sie das Seidentuch glatt vor sich aus.
  3. Nehmen Sie mit zwei Fingern jeweils einen Zipfel aus der Mitte des Tuches.
  4. Binden Sie den Zipfel mit einem Bindfaden ab. 
  5. Wiederholen Sie den Vorgang, so oft Sie wollen.
  6. Ein schönes Ergebnis werden Sie erzielen, wenn die Zipfel unterschiedliche Größen aufweisen.
  7. Leeren Sie die Seidenmalfarbe in den vorbereiteten Topf und verlängern Sie die Farbe, wenn notwendig, mittels Wasser ein wenig. 
  8. Legen Sie das Tuch mit den fertig abgebundenen Zipfeln in den Topf.
  9. Die Seidenfarbe muss nun einige Zeit einwirken. Beachten Sie für die genaue Einwirkzeit die Beschreibung auf der Farbflasche.
  10. Entnehmen Sie das Tuch dem Farbtopf. 
  11. Lassen Sie das Tuch trocknen aber entfernen Sie keinesfalls die angebrachten Bindfäden. 
  12. Wenn das Tuch gut getrocknet ist, können Sie die Bindfäden abnehmen. 
  13. Als Ergebnis erhalten Sie kreisrunde Muster an den Stellen, an denen Sie die Bindfäden angebracht hatten.

Die zweite, hier vorgestellte Technik, ist die "Kaltwachsmethode": 

  1. Spannen Sie das Seidentuch möglichst straff auf eine harte und glatte Unterlage. Nehmen Sie dafür z.B.ein Stück harten Karton und Wäscheklammern zu Hilfe. 
  2. Tauchen Sie mit der Pinselspitze in das vorbereitete Kaltwachs und tragen Sie es auf das Seidentuch auf. 
  3. Wiederholen Sie den Vorgang so lange, bis Sie das gewünschte Muster auf das Seidentuch aufgetragen haben. 
  4. Bedenken Sie: Alle Flächen, auf denen Wachs aufgetragen wurde, bleiben weiß oder in der jeweiligen Grundfarbe. In der Fachsprache wird dieser Vorgang "reservieren" genannt. 
  5. Legen Sie das Tuch nun in den Topf mit Seidenfarbe, lassen Sie die Farbe einwirken und rühren Sie von Zeit zu Zeit um.
  6. Entnehmen Sie das Tuch dem Topf. 
  7. Lassen Sie das Tuch trocknen. 
  8. Legen Sie das trockene Tuch glatt auf ein Bügelbrett aus.
  9. Auf das Tuch kommt ein Lösch- oder Zeitungspapier. 
  10. Legen Sie das heiße Bügeleisen auf die Wachsstellen. Durch die Hitze löst sich das Wachs und wird an das Papier abgegeben und aufgesogen. 

Kombinieren Sie die Seidenmalerei Techniken nach Belieben

  • Ihnen gefallen beide Techniken und Sie würden Sie gerne kombinieren? Kein Problem! Die Erfahrung hat gezeigt, dass es zu empfehlen ist, mit der Abbindemethode ist zu beginnen und dann mit der Kaltwachsmethode fortzufahren. 
  • Experimentieren Sie zusammen mit Ihrem Kind und finden Sie eine originelle Kombination beider Techniken. Die Seidenmalerei ist eine gute Möglichkeit, die Kreativität Ihres Kindes zu fördern. 
  • Sicherheitshinweis: Gehen Sie Ihrem Kind zur Hand und lassen Sie es das heiße Bügeleisen nicht alleine benutzen. 
Teilen: