Alle Kategorien
Suche

Sehstärke im Führerschein - Beachtenswertes

Jeder Brillenträger sollte sich über die Anforderungen der Sehstärke, die man im Führerschein eintragen lassen muss umfassend informieren, gerade wenn er mit Brille durch den Sehtest gefallen ist. Beachten Sie hierzu einige Hinweise. Sie sollten auch vorab noch einmal zu einem Optiker gehen und überprüfen, ob Ihre Brille Ihre aktuelle Sehstärke optimal ausgleichen kann.

Sehstärke wird nicht im Führerschein eingetragen.
Sehstärke wird nicht im Führerschein eingetragen.

Was Sie benötigen:

  • Optiker
  • Sehtest
  • Brille

So lassen Sie die Sehstärke im Führerschein eintragen

  • Wer sich zum Führerschein bei einer Fahrschule anmeldet, sollte sich zuerst eine Fahrschule aussuchen. Schauen Sie sich hierzu verschiedene Fahrschulen in Ihrer Nähe an und vergleichen Sie die Preise.
  • Sie werden vor Ihrer ersten Theoriestunde den Sehtest machen müssen. Die Fahrschule wird Sie hierzu detailliert instruieren. Meistens kann man den Sehtest beim Erste-Hilfe-Kurs absolvieren. Dies geschieht in der Regel an einem Tag.
  • Sind Sie Brillenträger, so nehmen Sie Ihre Brille zum Sehtest mit. Sagen Sie, dass Sie Brillenträger sind, und machen Sie den Test mit der Brille.
  • Sie finden die Bestimmungen über die erforderliche Sehstärke bei den diversen Führerscheinklassen auf der Website des Verkehrsportal.
  • Wollen Sie einen Führerschein in den Klassen A, A1, B, BE, M, S, L oder T machen, muss die Sehstärke mindestens 0,7 auf beiden Augen betragen. Hierbei ist es unbeachtlich, ob Sie diese Sehschärfe mit oder ohne Brille erlangen.
  • Erzielen Sie die Sehschärfe von mindestens 0,7, so haben Sie den Sehtest bestanden. Sie können dies auch mit Brille erreichen.
  • Fallen Sie durch den Sehtest, müssen Sie zu einer augenärztlichen Untersuchung. Bei der augenärztlichen Untersuchung sind Ihre Sehschärfe und eine etwaige Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Meist genügt es, wenn Sie neue Brillengläser bekommen.  
  • Beachten Sie, dass Sie nach der augenärztlichen Untersuchung bei dem besser sehenden Auge mindestens 0,5 und bei dem schlechter sehenden Auge mindestens eine Sehschärfe von 0,2 erreichen müssen. Liegt eine Einäugigkeit vor, so liegt der erforderliche Wert bei 0,6.
  • Machen Sie nach der augenärztlichen Untersuchung noch einmal den Sehtest und denken Sie daran immer die Brille zu tragen, wenn Sie Auto fahren.
  • Die Tatsache, dass Sie die erforderliche Sehstärke nur mit Brille erlangen, wird im Führerschein eingetragen. Sie erhalten dann nach bestandener Fahrprüfung den Führerschein und müssen die Sehstärke darüber hinaus nicht eintragen lassen. Die Ausstellungsstelle wird die Sehstärke nicht explizit eintragen lassen, sondern nur, dass Sie eine Brille tragen. 

Wissenswertes über die Sehstärke

  • Die Sehstärke kann sich auch, nachdem Sie das Brillenerfordernis im Führerschein haben eintragen lassen, noch verändern.
  • Lassen Sie Ihre Sehstärke ca. einmal im Jahr von einem Optiker oder einem Augenarzt überprüfen.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihre Brille Ihrer Sehstärke entspricht, und lassen Sie das Brillenerfordernis stets im Führerschein eintragen, wenn Sie eine Sehhilfe benötigen.  
Teilen: