Alle Kategorien
Suche

Sehschärfe verbessern - so geht's

Nicht nur mithilfe von Brille oder Kontaktlinsen lässt sich die Sehschärfe verbessern. Auch Augenübungen können dabei helfen.

Verbessern Sie Ihre Sehschärfe mit Augenübungen.
Verbessern Sie Ihre Sehschärfe mit Augenübungen.

Die Funktion der Augenmuskeln verbessern mit Augenübungen

Die folgenden Übungen stärken die Funktion der Augenmuskeln, können die Sehschärfe verbessern und entspannen die Augen gleichzeitig. Besonders gut eignen sie sich nach langem Lesen oder Bildschirmarbeit. 

  1. Sitzen Sie bequem auf einem Stuhl oder einem Kissen. Der Rücken ist aufrecht. Zentrieren Sie den Kopf so über der Wirbelsäule, dass Hals, Nacken und Schultern entspannt sind. 
  2. Richten Sie nun - ohne den Kopf zu bewegen - den Blick abwechselnd nach oben und unten. Bewegen Sie die Augen dabei nicht so schnell, dass sie verkrampfen oder Ihnen schwindelig wird. Beenden Sie die Übung, wenn Sie eine leichte Ermüdung der Augenmuskulatur spüren. 
  3. Reiben Sie nun Ihre Handflächen mit leichtem Druck gegeneinander, bis sie warm sind. Legen Sie die warmen Handflächen gewölbt über Ihre geschlossenen Augen, ohne dass Sie diese berühren. Spüren Sie, wie die Wärme der Hände sich auf die Augen überträgt und diese sich entspannen. 
  4. Blicken Sie für den zweiten Teil der Übung nach links und rechts anstatt nach oben und unten. Wiederholen Sie im Anschluss das Reiben der Hände und Entspannen der Augen. 
  5. Im dritten Teil lassen Sie die Augen langsam kreisen. Erst bewegen Sie den Blick im Uhrzeigersinn, dann in der Gegenrichtung. Wärmen und entspannen Sie dann erneut Ihre Augen. 

Die Einstellung der Sehschärfe trainieren

  1. Achten Sie auch bei dieser Übung auf eine aufrechte, entspannte Sitzhaltung. 
  2. Wählen Sie Ihren Sitzplatz so aus, dass Sie ein Objekt in der Ferne fokussieren können, etwa indem Sie aus dem Fenster sehen. 
  3. Strecken Sie einen Arm auf Schulterhöhe nach vorn aus. Schließen Sie die Faust und strecken Sie den Daumen nach oben aus. Der Daumen sollte sich etwa auf Höhe der Nase mittig vor Ihnen befinden. 
  4. Fokussieren Sie mit dem Blick nun langsam abwechselnd den gewählten Punkt in der Ferne, Ihren Daumen, Ihre Nasenspitze, dann erneut den Daumen, die Ferne und fahren Sie in dieser Weise fort, bis die Augen ermüden.  
  5. Im Anschluss wärmen und entspannen Sie wieder Ihre Augen. 

Wenn Sie diese Übungen regelmäßig - am besten täglich - ausführen, können diese langfristig Ihre Sehschärfe verbessern oder erhalten. 

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.