Alle Kategorien
Suche

SD-Karte nicht lesbar - daran kann es am Mac liegen

SD-Karten werden parallel zu USB-Sticks verwendet, um Daten von einem technischen Gerät auf ein anderes zu übertragen. So gibt es die Speichermedien für Kameras, Smartphones und auch Tablets, deren Funktionen durch die Speicherplätze stark erweitert werden. Was ist aber zu tun, wenn das beinah täglich genutzte Produkt am Mac plötzlich nicht mehr lesbar ist?

SD-Karten sind inzwischen essenzielle Speichermedien.
SD-Karten sind inzwischen essenzielle Speichermedien.

 SD-Karte nicht lesbar? - Nehmen Sie sie unter die Lupe

  • Beginnen Sie die Suche nach der Fehlerquelle, indem Sie die SD-Karte in das Gerät stecken, in dem sie sonst genutzt wird (z.B. Digitalkamera). Versuchen Sie nun, ein Bild aufzunehmen und überprüfen Sie, ob dieses anschließend auf dem Speichervolumen abgelegt wird und lesbar ist. Sollte das nicht der Fall sein, so ist davon auszugehen, dass der Datenträger beschädigt ist.
  • Verantwortlich kann hierfür jedoch auch ein Schutzschalter sein, der an der Karte zu finden ist. Schieben Sie diesen in die andere Richtung und versuchen Sie die Datensicherung dann erneut. Genutzt wird diese Funktion sonst zum Sichern von Daten, wodurch eine unabsichtliche Überschreibung verhindert werden soll.
  • Gehen Sie nun einen Schritt weiter und gehen Sie mit der Karte an ein anderes technisches Gerät, das mit einer SD-Karte arbeiten kann. Ideal wäre ein anderer Mac, um sicherzugehen, dass das Problem nicht am Betriebssystem liegt. Versuchen Sie dort, auf die Daten zuzugreifen. Ist dies nicht möglich, benutzen Sie einen Reader an einem Windows-Computer. Finden können Sie diesen z.B. in einem Fotoshop, in dem Geräte zum selbstständigen Ausdrucken bereitgestellt werden. Diese basieren häufig auf Windows.

Defekte am Mac umgehen

  • Ist die SD-Karte in Ordnung, kann natürlich auch der Mac dafür verantwortlich sein, dass der Datenträger nicht lesbar ist. Überprüfen Sie zu Beginn den Anschluss selbst. Benutzen Sie einen externen USB-Leser, so entfernen Sie diesen und setzen die Karte stattdessen in das eingebaute Gerät ein. Versuchen Sie, parallel dazu einen weiteren Speicher zu testen, um jeden Defekt auszuschließen.
  • Wird die Karte, obwohl sie nicht lesbar ist, vom System angezeigt, können Sie das Problem meist gut mit einer Formatierung lösen, die jedoch leider bewirkt, dass sämtliche Daten von dem Volumen gelöscht werden. Ist das kein Problem, so stecken Sie die SD-Karte ein und wechseln über Programme / Dienstprogramme zur Anwendung "Festplattendienstprogramm". Dort wählen Sie das neue Element aus und löschen es.
  • Sollte kein Datenträger gelesen werden, so besuchen Sie mit dem Mac ein Fachgeschäft, wo die Anschlüsse überprüft werden. Dort wird man Ihnen sagen können, was für ein Problem vorliegt und was für Ausgaben Sie erwarten können, um dieses zu lösen.
Teilen: