Alle Kategorien
Suche

Schwitzen am Rücken - was tun?

Übermäßiges Schwitzen am Rücken ist nicht nur unangenehm, sondern kann manchmal die Lebensqualität so stark einschränken, dass es zu einer echten Belastung wird.

Mit Rucksack schwitzt der Rücken schnell.
Mit Rucksack schwitzt der Rücken schnell.

Übermäßiges Schwitzen - woran es liegen kann

Welche Faktoren verstärken die Neigung zu Schwitzen im Allgemeinen?

  • Stresshormone steigern die Schweißproduktion. Daher läuft in akuten Stress- und Angstsituationen der Schweiß schnell in Strömen. 
  • Auch die Ernährung beeinflusst das Schwitzen. Scharfe Speisen und große Mahlzeiten erhöhen die Neigung zu schwitzen. 
  • Alkohol und Kaffee sorgen ebenfalls für eine höhere Schweißproduktion. 
  • Ein hohes Körpergewicht geht im Allgemeinen mit einer erhöhten Schwitzneigung einher. 

Um weniger zu schwitzen, können Sie eine Zeit lang beobachten, welche Faktoren bei Ihnen persönlich das Schwitzen am Rücken verstärken. Das Meiden dieser Faktoren kann Ihnen helfen, weniger zu schwitzen. 

Weitere Tipps gegen den Schweiß am Rücken

  • Überprüfen Sie Ihre Art, sich zu kleiden. Für Menschen, die schnell schwitzen, eignet sich besonders gut das Zwiebelprinzip. Tragen Sie lieber mehrere Schichten leichter Kleidung statt einer besonders warmen. So können Sie ein oder mehrere Kleidungsstücke ausziehen, wenn Sie beginnen, am Rücken zu schwitzen. 
  • Tragen Sie möglichst atmungsaktive Wäsche und Oberbekleidung. Ansonsten verstärkt der Wärmestau unter der Kleidung das Schwitzen. 
  • Im Sommer schwitzt der Rücken besonders schnell. Tragen Sie in den warmen Monaten locker sitzende, helle, leichte Kleidung aus natürlichen Materialien. Stoffe mit Hanf und Leinen wirken besonders kühlend. 
  • Rucksäcke sorgen leicht für einen verschwitzten Rücken. Eine Tasche mit Schulterriemen kann für Erleichterung sorgen. Insbesondere beim Radfahren sollten Sie Taschen im Fahrradkorb ablegen oder gleich Satteltaschen benutzen. 

Bei einer übermäßigen Schweißproduktion, die Sie sehr belastet, mit Begleiterscheinungen einhergeht, vorwiegend nachts oder am ganzen Körper auftritt, sollten Sie zur Abklärung einen Arzt aufsuchen. 

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.