Alle Kategorien
Suche

Schwimmabzeichen aufnähen - darauf sollten Sie achten

Schwimmabzeichen aufnähen - darauf sollten Sie achten2:32
Video von Samuel Klemke2:32

Hat ein Kind ein Schwimmabzeichen erworben, muss dieses natürlich vor dem nächsten Schwimmhallenbesuch auf der Badebekleidung angebracht werden. Tipps und Tricks zum richtigen Aufnähen erfahren Sie hier.

Was Sie benötigen:

  • Garn
  • Nadel
  • Sicherheitsnadel
  • Schere
Bild 0

Die richtige Stelle für Schwimmabzeichen

  • Traditionell werden Schwimmabzeichen im unteren Bereich der Badekleidung angenäht. Sie sollten daher für die Auszeichnung einen Platz wählen, der sich beim Tragen der Schwimmkleidung seitlich etwas versetzt unter dem Bauchnabel des Kindes befindet.
  • Erwirbt das Kind ein weiteres Schwimmabzeichen, können Sie dieses entweder in der Nähe des ersten Abzeichens aufnähen oder aber die niedrigere Auszeichnung abtrennen und das neue Abzeichen auf dem frei gewordenen Platz anbringen.
  • Auch beim Kauf einer neuen Badekleidung sollten Sie das aktuellste Schwimmabzeichen von dem alten Stoff abtrennen und auf das neue Kleidungsstück aufnähen. Auf diese Weise kann zum Beispiel der Bademeister einschätzen, welche Fähigkeiten das entsprechende Kind im Wasser bereits besitzt.
Bild 2

Übrigens sollten Kinder keine Badebekleidung tragen, auf der Abzeichen zu sehen sind, die sie selbst noch gar nicht erreicht haben. Denn so könnte es einem Bademeister schwerer fallen, eine mögliche Gefahrensituation schnell genug einzuschätzen.

So gelingt das Aufnähen des Abzeichens

  1. Wählen Sie ein Garn, das die gleiche Farbe hat wie der gestickte Kreis, der das Symbol auf dem Abzeichen umgibt.
  2. Wickeln Sie etwa 90 bis 100 Zentimeter Garn ab und fädeln Sie dieses anschließend in eine Nadel ein, sodass es doppelt liegt.
  3. Am unteren Ende des doppelten Garns verknoten Sie die beiden Fäden miteinander.
  4. Legen Sie dann das Schwimmabzeichen zum Aufnähen auf die gewünschte Stelle. Damit es in den ersten Schritten nicht verrutscht, können Sie es auch mit einer Sicherheitsnadel befestigen, die Sie nach ein paar Stichen wieder entfernen.
  5. Den ersten Nadelstich führen Sie von der Innenseite der Badebekleidung aus. Die Nadel muss auf der anderen Seite direkt an dem gestickten Kreis des Abzeichens wieder austreten.
  6. Mit dem nächsten Stich führen Sie Nadel und Faden von dem gestickten Kreis aus wieder zurück auf die innere Seite der Badebekleidung.
  7. Vernähen und verknoten Sie das Garn nun gründlich. Dazu führen Sie den Faden in kleinen Stichen durch den Stoff der Schwimmbekleidung und anschließend direkt durch die Schlaufe, die der Faden hierdurch gebildet hat. Erst danach ziehen Sie das Garn fest. Auf diese Weise hält das Schwimmabzeichen später für eine längere Zeit auf dem Stoff.
  8. Nun können Sie die Auszeichnung immer am gestickten Kreis entlang festnähen. So ist das Garn später kaum sichtbar.
  9. Vernähen und verknoten Sie den Faden am Ende der Arbeit noch einmal gründlich. Dies sollte auf der Innenseite der Schwimmkleidung geschehen, damit es von außen auf dem Schwimmabzeichen nicht zu sehen ist.
  10. Schneiden Sie danach mit einer Schere die überstehenden Fadenenden ab.

Reicht die gewählte Garnlänge nicht einmal um das gesamte Schwimmabzeichen herum, verknoten und vernähen Sie das letzte Ende des Fadens und fahren dann wie beschrieben mit einem weiteren Stück Garn fort.

Bild 4
Bild 4

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos