Alle Kategorien
Suche

Schweizer Rösti selber machen - ein Rezept

Schweizer Rösti selber machen - ein Rezept 2:21
Video von Lars Schmidt2:21

Schweizer Rösti sind tellergroße Reibeplätzchen und schmecken frisch gebraten natürlich besonders gut. Schweizer Rösti können Sie mit wenigen Zutaten selber machen und dann als Hauptgericht servieren.

Zutaten:

  • Für 4 Schweizer Rösti:
  • 1000 g Kartoffeln
  • Wasser zum Kochen
  • 1 Zwiebeln
  • 4 1/2 TL Salz
  • 30 g Butter
  • 2 EL Öl

Die Zutaten für Schweizer Rösti vorbereiten

Das Grundrezept für Schweizer Rösti ist ganz einfach und ähnelt dem Rezept für Reibeplätzchen.

  1. Um die Schweizer Rösti selber zu machen, müssen Sie zuerst in einen großen Kochtopf die ungeschälten Kartoffeln geben und dann den Topf mit so viel Wasser auffüllen, dass die Kartoffeln komplett bedeckt sind.
  2. Bringen Sie nun das Wasser zum Kochen und geben Sie dann ca. 4 Teelöffel Salz in das Wasser.
  3. Kochen Sie die Pellkartoffeln ca. 10 Minuten und schrecken Sie sie im Anschluss direkt mit kaltem Wasser ab.
  4. Nun brauchen Sie die Schale nur noch von den Kartoffeln abzuziehen und dann können Sie die Kartoffeln mit einer Handreibe in dünne Kartoffelstreifen reiben.
  5. Danach können Sie dann die Zwiebel ebenfalls mit einer Handreibe klein reiben, damit die Zwiebelstücke ebenfalls sehr fein werden. Wenn Sie einen elektrischen Gemüsezerkleinerer besitzen, können Sie natürlich auch diesen verwenden.
  6. Vermischen Sie im Anschluss die geriebenen Kartoffeln mit den Zwiebeln und dem restlichen Salz.

Rösti in einer Pfanne selber machen

Wenn die Zutaten für die Schweizer Rösti vorbereitet sind, können Sie diese in der Pfanne selber machen.

  1. Geben Sie nun die Butter zusammen mit dem Öl in eine Pfanne und erhitzen Sie beide Produkte.
  2. Wenn die Butter zerlaufen ist, können Sie ca. ¼ der Kartoffelmasse in die Pfanne geben und diese Masse dann über die komplette Pfanne ausbreiten und flach drücken.
  3. Sobald die untere Seite des Röstis knusprig geworden ist, können Sie diesen auf einen großen Essteller schieben und dann umgedreht wieder in die Pfanne geben.
  4. Ist auch die andere Seite knusprig, können Sie Ihren ersten Schweizer Rösti servieren. Der Teig reicht für ca. 4 tellergroße Rösti. Das heißt, den Bratvorgang müssen Sie mit dem restlichen Kartoffelgemisch noch dreimal wiederholen.

Zum Schweizer Rösti können Sie dann zum Beispiel Spiegelei oder auch Salat servieren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos