So vermeiden Sie Schweißgeruch

Wenn Sie trotz Deo unter Schweißgeruch leiden, sollten Sie Kleidung aus Naturfasern tragen. Ebenso ist leichte Kleidung im Zwiebellook zu empfehlen.

  • Besorgen Sie sich ein Deo ohne Aluminium und ohne Alkohol. Aluminium verschließt die Ausführungsgänge der Schweißdrüsen und ist krebserregend, v. a., wenn es um das Brustkrebsrisiko geht. Alkohol im Deo kann die Schweißbildung noch vermehren.
  • Greifen Sie zu einem natürlichen Deo mit Wirkstoffen, wie Salbei, Teebaumöl, Aloe, grünem Tee, Hamamelis und dergleichen. Es gibt auch die Möglichkeit, einen Deopuder anzuwenden. Auch diesen gibt es mit natürlichen Bestandteilen wie z. B. Kokosnuss, Teebaumöl, Zitrone. Lassen Sie sich ein einem Bioladen oder einem Reformhaus diesbezüglich beraten.
  • Es gibt mittlerweile auch Kosmetikgeschäfte, die sich dafür verbürgen, reine und chemiefreie Kosmetika ohne Tierversuche zuverkaufen. Auch dort könnten Sie fündig werden.
  • Waschen Sie sich zweimal täglich unter den Achseln mit Salbeitee. Dazu bereiten Sie einen kräftigen Tee zu, lassen diesen abkühlen und verwenden ihn dann.
  • Auch ist es zu empfehlen, Salbei für ein paar Wochen innerlich zu nehmen. Aber bitte nur 3-4 Wochen lang. Besorgen Sie sich dafür in der Apotheke eine Tinktur, die Salbei enthält, und dosieren diese bitte ganz gering.
  • Wenn Sie unter Schweißgeruch leiden, hilft auch ein Eichenrindenabsud. Kochen Sie sich einen starken Eichenrindentee und betupfen damit mindestens zweimal täglich die Achselhöhlen.

Eines ist aber zu erwähnen, wenn Sie unter Schweißgeruch trotz Deo leiden. Sie müssen auf jeden Fall das natürliche Deo mehrmals am Tag anwenden, damit es seine Wirkung zeigt.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.