Alle Kategorien
Suche

Schweinelachse - ein Rezept für einen Schmorbraten

Schweinelachse können zu den unterschiedlichsten Gerichten verarbeitet werden. Da das Fleisch sehr zart ist, kann es in Scheiben geschnitten als Filet, als Schweinerückensteak oder im Ganzen zu einem schmackhaften Schmorbraten zubereitet werden.

Schweinelachse sind als Schmorbraten besonders zart.
Schweinelachse sind als Schmorbraten besonders zart.

Zutaten:

  • 600 g Schweinelachse
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Pfeffer (nach Geschmack)
  • Salz (nach Geschmack)
  • Knoblauch (nach Geschmack)
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Dose Tomatenwürfel
  • 2 rote Paprika
  • 120 g Debreziner
  • Pinsel
  • Schüssel
  • großer Teller
  • Messer
  • Schmortopf

Was Schweinelachse sind

  • Bei Schweinelachsen handelt es sich um Teile des Rippenstückes oder des Kotelettstrangs. Das ausgelöste Fleisch ist relativ mager. Allerdings ist die Struktur etwas faserig und trocken.
  • Das Fleisch eignet sich besonders zum Grillen oder für kurz gebratene Gerichte
  • Des Weiteren wird aus diesem Stück Fleisch auch Kasseler Lachsfleisch und Lachsschinken hergestellt.

Einen Schmorbraten aus Schweinelachsen zubereiten

Besonders schmackhaft sind Schweinelachse, wenn diese auf ungarische Art als Schmorbraten zubereitet werden. Denn die Kräuter und Gewürze verleihen dem Fleisch ein besonderes Aroma. Vielleicht kann das folgende Rezept, welches für 3 Personen ausgerichtet ist, Sie inspirieren, es nachzukochen.

  1. Für die Zubereitung der Schweinelachse schälen Sie nach Bedarf Knoblauch und pressen ihn aus. Danach füllen Sie einen Esslöffel des Sonnenblumenöls in eine Schüssel; fügen Sie nun das Salz, den Pfeffer und den ausgepressten Knoblauch hinzu und verrühren diese Zutaten miteinander.
  2. Wenn Sie lieber Rind- statt Schweinefleisch essen, müssen es trotzdem nicht immer …

  3. Pinseln Sie jetzt die Schweinelachse mit der Ölmischung ringsherum ein und legen Sie diese auf einen großen Teller oder auf eine Platte. Schälen und halbieren Sie dann die Zwiebel und schneiden Sie diese mit einem Messer in Streifen.
  4. Im Anschluss daran erhitzen Sie das restliche Öl in einem Schmortopf oder in einer großen Pfanne und braten die Schweinelachse von allen Seiten scharf an. Reduzieren Sie anschließend die Temperatur des Herdes, geben Sie die Zwiebelstreifen zu dem Fleisch und dünsten Sie diese in dem Bratenfett leicht an.
  5. Streuen Sie nun das Paprikapulver darüber und schwitzen es auch leicht an. Verteilen Sie danach die Tomatenwürfel inkl. Saft um die Schweinelachse herum und verschließen das Gefäß mit einem Deckel. Damit das Fleisch während des Bratens nicht zu trocken wird, lassen Sie es nur bei niedriger bzw. mittlerer Temperatur garen.
  6. Im nächsten Schritt waschen und vierteln Sie mit dem Messer die Paprikaschoten und entfernen die Kerne und die weißen Innenhäute. Schneiden Sie anschließend das Gemüse in dicke Querstreifen.
  7. Um den Geschmack der Schweinelachse noch zu intensivieren, schneiden Sie die Debreziner (scharfe Wurstspezialität) in Scheiben und fügen diese mit den Paprikastreifen nach circa 20-minütiger Schmorzeit der Tomatensoße bei.
  8. Wenden Sie danach die Schweinelachse in der Soße und lassen Sie alles bei niedriger Temperatur für weitere 20 Minuten abgedeckt vor sich hin schmoren. Nach Beendigung der Garzeit sollten Sie die Schweinelachse vor dem Anschneiden noch kurz ruhen lassen, damit sich der Fleischsaft in dem Braten richtig verteilen kann.

Besonders schmackhaft ist das Fleisch, wenn dieses mit Baguette, Nudeln oder Reis serviert wird. Guten Appetit!

Teilen: