Alle Kategorien
Suche

Schweinebraten - Garzeit richtig berechnen

Schweinebraten mit der richtigen Garzeit möchte jeder gerne seinen Gästen servieren. Leider gibt es dafür keine sichere Grundregel, da kein Stück Fleisch dem anderen gleicht. Mit ein paar Kniffen können Sie sich jedoch zu einem perfekten Ergebnis helfen.

So perfekt wird der Schweinebraten mit der richtigen Garzeit.
So perfekt wird der Schweinebraten mit der richtigen Garzeit.

Was Sie benötigen:

  • Fleischthermometer

Leider gibt es keine 08/15-Faustregel, wie die Garzeit eines Schweinebratens zu berechnen ist. Da kein Fleischstück wie das andere gewachsen ist, spielen noch andere Faktoren eine Rolle. So ist z. B. zu bedenken, dass es ein Unterschied ist, ob ein Schweinebraten eher hoch und rund oder mehr ausladend und flach geschnitten wurde. Des weiteren spielen die Garmethode, der Knochenanteil und Art des Fleisches (Lende, Nacken etc.) eine Rolle.

Grundsätzliche Hinweise für die Garzeit von Schweinebraten

  • Bei einer Brattemperatur von 170 - 180 Grad C werden pro 1/2 Kilogramm Schweinebraten ca. 30 Minuten Garzeit gerechnet.
  • Bereiten Sie Ihren Braten nach der Niedriggarmethode zu, so verlängert sich die Garzeit um das Dreifache. Nach dem anfänglichen Anbraten des Fleisches von ca. 15 Minuten wird der Braten bei 80 Grad C in den Ofen geschoben. Vorteil dieser Methode: es kann eigentlich nichts schief gehen, selbst nach 4 Stunden ist das Fleisch noch schon saftig und zart.
  • Eine relativ sichere Methode ist das Garen mit einem Fleischthermometer. Das Thermometer wird in die dickste Stelle des Schweinebratens gesteckt (achten Sie darauf, dass kein Knochen berührt wird). Wenn die Kerntemperatur auf 75 - 80 Grad C gestiegen ist, ist das Fleisch gar.
Teilen: