Alle Kategorien
Suche

Schwarzer Tee auf der Haut - das sollten Sie beachten

Es gibt eine große Anzahl von Hausmitteln, die bei Problemen mit der Haut angewendet werden. Dazu gehört zum Beispiel auch schwarzer Tee in Form von kalten Wickeln. Wenn Sie einmal wissen, wie Sie dabei vorgehen müssen, ist es eine echte Alternative, die bei vielen Leiden zu einer Besserung führen kann.

Schwarzer Tee kann auch bei Hautproblemen helfen.
Schwarzer Tee kann auch bei Hautproblemen helfen.

So wenden Sie schwarzen Tee auf Ihrer Haut richtig an

So funktioniert die richtige Anwendung - vor allem bei Juckreiz:

  1. Kochen Sie 500 ml Wasser sprudelnd auf und gießen Sie damit 5 Teebeutel mit schwarzem Tee oder entsprechend rund 6 Esslöffel losen Tee auf.
  2. Nun müssen Sie den Tee 10 Minuten ziehen lassen, damit sich die Wirkstoffe im Wasser lösen können. Danach müssen Sie warten, bis Ihr schwarzer Tee abgekühlt ist.
  3. Nun können Sie ein frisches Handtuch damit tränken und danach etwas auswringen, damit es nicht mehr tropft.
  4. Legen Sie das feuchte Tuch auf die betroffenen Hautstellen und lassen Sie es einwirken. Sie sollten dabei auch die Uhr im Auge behalten - länger als 15 Minuten sollte der Wickel nicht auf der Haut bleiben. 

Übrigens helfen die Wickel nicht nur bei Juckreiz. Durch die generell entzündungshemmende Wirkung kann die Anwendung zum Beispiel auch bei Akne sinnvoll sein.

Schwarzer Tee und Begleitumstände - darauf sollten Sie achten

  • Sie sollten nicht auf die Teebeutel direkt zurückgreifen, um Ihrer Haut etwas Gutes zu tun. Das führt bei einigen Menschen zu braunen Verfärbungen, die sich als sehr hartnäckig erweisen können.
  • Das Gleiche gilt für Tücher: Nehmen Sie für die Anwendung nur Handtücher, bei denen Sie eine bleibende Verfärbung in Kauf nehmen können. Zwar lösen sich die Flecken in aller Regel in der Waschmaschine, darauf verlassen sollten Sie sich aber nicht.
  • Bei der Anwendung selbst ist auf die Zeit zu achten. Die kalten Umschläge sorgen auch dafür, dass Ihre Haut austrocknen kann. Daher sind mehr als 15 Minuten Schwarzer-Tee-Lösung auf Ihrer Haut nicht zu empfehlen.

Bei gesundheitlichen Problemen, die länger anhalten, sollten Sie sich allerdings nicht nur auf Hausmittel verlassen. In dem Fall ist der Weg zum Hautarzt dringend angeraten.

Teilen: