Alle Kategorien
Suche

Schwarze Magie im Spiel - Besonderheiten von Schwarzmagiern bei DSA

Der deutsche Rollenspielklassiker schlechthin "Das Schwarze Auge" (DSA) bietet Ihnen und Ihren Mitstreitern die Möglichkeit, zwischen zahlreichen verschiedenen Charakterklassen zu wählen. Eine davon ist der Schwarzmagier. Doch ist Schwarze Magie im Spiel nicht gefährlich? Und wie werden andere PCs oder NPCs auf einen Adepten der dunklen Künste reagieren? Die Antwort auf diese Fragen erhalten Sie hier:

Schwarzmagier haben in DSA beeindruckende Fähigkeiten.
Schwarzmagier haben in DSA beeindruckende Fähigkeiten.

Das zeichnet Schwarze Magie bei DSA aus

  • Anders als in anderen Spielsystemen, ist die Schwarze Magie in DSA nicht pauschal als etwas Böses anzusehen. Die "Bruderschaft der Wissenden" strebt lediglich nach der Anhäufung von Wissen und nach der Vervollkommnung der eigenen Fähigkeiten. Allerdings neigen solche Schwarzmagier dazu, Ihre eigenen Ziele über gesellschaftliche Konventionen und Wertvorstellungen zu stellen.
  • Bei DSA werden Sie ein Schwarzmagier, indem Sie an einer der fünf schwarzmagischen Akademien unterrichtet werden. Die meisten von diesen befinden sich im Süden des Kontinents. Wenn Ihre Biografie dies hergibt, können Sie auch von einem Privatlehrer unterrichtet worden sein. Die Ausübung von Gildenmagie ohne Gildenzugehörigkeit wird jedoch nicht wirklich gerne gesehen.
  • Es steht Ihnen vollkommen frei, ob Sie bei DSA einen Schwarzmagier in Amt und Würden spielen wollen, der als Mitglied der Gesellschaft geachtet ist und seine Zeit damit zubringt, Wissen und Einfluss anzuhäufen, oder ob Sie lieber einen finsteren Dämonologen spielen wollen, der von den Gilden und Kirchen gejagt wird. Sie sollten sich allerdings vor der Wahl mit Ihrer Spielgruppe absprechen.

Schwarzmagier sind im Spiel nicht benachteiligt

  • Es wird Sie sicherlich erfreuen, zu hören, dass Schwarze Magie und jene, die sie ausüben, im Spiel nicht generell benachteiligt werden. Viele Menschen werden Ihnen als Schwarzmagier jedoch mit einer gehörigen Portion Skepsis entgegentreten. Das kann anderen Magiern jedoch auch geschehen. Kritisch wird die Situation allerdings dann, wenn Ihre Gruppe ein Dorf betritt, das kürzlich von Dämonen oder Untoten angegriffen wurde. Erkennt man Sie in so einer Situation als ein Lehrling der Schwarzen Kunst, wird sich sicherlich bald ein Lynchmob Ihnen zu Ehren formieren.
  • Es gibt einige Regionen in Aventurien, etwa die große Hafenstadt Havena, in denen Magie generell nicht gerne gesehen wird. Hier haben Sie als Schwarzmagier natürlich einen besonders schweren Stand. Auch Praios-Tempel sollten Sie vielleicht besser meiden.
  • Zusammenfassend lässt sich jedoch sagen, dass Schwarze Magie als Disziplin in Aventurien durchaus erlaubt ist. Zumindest den gebildeteren Zeitgenossen sind die entsprechenden Akademien bekannt und deren Adepten sind in der Regel auch als solche zu erkennen.
  • Eine Ausnahme bildet natürlich die borbaradianische Magie. Diese dunklen Formeln des legendären Magiers Borbarad stoßen gemeinhin auf wenig Gegenliebe und sind nichts, mit dem man Sie in Verbindung bringen sollte.
Teilen: