Alle Kategorien
Suche

Schwarz und weiß gekonnt kombinieren

Gerne wird behauptet, dass Rot und Grün sich nicht kombinieren lassen. Das kann man noch halbwegs nachvollziehen. Schwarz und Weiß lassen sich hingegen weitaus besser kombinieren und viel falsch machen kann man dabei nicht. Die Mode erlaubt viel. Aber ein paar Hinweise, die Sie bei Ihrer Schwarz-Weiß-Kombinationsfreude beachten sollten, mögen Sie sich schon zu Gemüte führen.

Weißes Hemd und schwarze Hose überzeugt oft mehr als schwarzes Hemd und weiße Hose.
Weißes Hemd und schwarze Hose überzeugt oft mehr als schwarzes Hemd und weiße Hose.

Schwarz und Weiß in Abhängigkeit von Proportionen

  • Schwarz macht schlank, Weiß macht dick. Ziehen Sie zum Vergleich eine schwarze Hose an und eine weiße und betrachten Sie sich im Spiegel. Sie erkennen Ihre Beine womöglich kaum wieder. Wenn Sie also eher dicke Beine haben (keine Stakser, sondern von Ihnen stiefmütterlich geliebte Stampfer), dann sollten Sie die weißen Hosen sein lassen (und sich freuen, die brauchen Sie nicht so oft zu waschen). Aber ruhig ein weißes Oberteil tragen. Ihr "Torso" wirkt dann stärker und Ihre Beine erscheinend entsprechend zartgliedriger.
  • Wenn Sie einen verhältnismäßig kleinen oder schmalen Oberkörper haben und etwas fülliger erscheinen möchten, dann tragen Sie weiße Oberbekleidung. Kombinieren Sie das Weiß für oben mit einem Schwarz für die Hosen. Vor allem eng anliegende Kleidung wirkt so.

Kombinieren in Abhängigkeit von Stilfragen

  • Wer sich ganz in Weiß kleidet, auch noch weiße Schuhe anzieht, der gerät schnell in den Verdacht, ein Dandy (weiblich oder männlich) zu sein. (Das ist nicht schlimm. Es gibt durchaus sympathische Dandys.) Um die Weißheit der Erscheinung zu betonen, macht sich aber ein schwarzes Detail gut, etwa eine Handtasche aus schwarzem Lackleder oder ein schwarzes Haarband.
  • Wer elegant erscheinen möchte, sollte mehr Schwarz als Weiß zum Kombinieren wählen. Ganz in Schwarz wirkt schnell überladen oder sieht nach Trauerkleidung aus. Sehr elegant und leger wirkt ein weißes Hemd zu schwarzen Hosen (die wie flüssig fallen). Das ist ein Klassiker. Ob das Jackett dazu getragen wird oder nicht, sollte das Wohlgefühl entscheiden. 

Wie Sie besser nicht kombinieren sollten

  • Generell lässt sich noch sagen, dass alle guten Dinge zwei sind. Kombinieren Sie ein weißes Hemd, schwarze Hosen und weiße Schuhe miteinander, geben Sie sich gut möglich der Lächerlichkeit preis. Darüber hinaus wirkt ein solches Ensemble geradezu bunt, unruhig auf jeden Fall, womöglich clownesk, gar affig, auf jeden Fall nicht elegant.
  • Haben Sie eine oder mehrere blauen Hosen im Schrank und wissen nicht so recht, wie Sie …

  • Weiße Socken, die unter einer schwarzen Hose hervorschauen, wirken sogar lächerlich. Das ist ein klassisches No-go. 
  • Ebenso wirkt eine schwarze Krawatte auf einem weißen Hemd zu einem schwarzen Jackett übertrieben. Zu sehr wird der Wille, Schwarz und Weiß zu kombinieren, deutlich und damit geht die Eleganz flöten.
Teilen: