Alle Kategorien
Suche

Schwanger ohne Geschlechtsakt?

Sie können auch ohne Geschlechtsakt schwanger werden, und zwar viel einfacher, als Sie denken. Es reicht aus, wenn einige Spermien von außen den Weg in die Scheide finden, vor allem dann, wenn Sie noch sehr jung sind. Wenn Sie mit Ihrem Partner intim werden, sollten Sie entsprechend vorsichtig sein.

Eine Schwangerschaft kann auch ohne Ausübung von Geschlechtsverkehr eintreten.
Eine Schwangerschaft kann auch ohne Ausübung von Geschlechtsverkehr eintreten.

Es kommt selten vor, aber es gibt junge Mädchen, die schwanger wurden, obwohl das Jungfernhäutchen (Hymen) noch intakt war und sie noch nie Sex hatten. Ein Kind empfangen können Sie nicht nur, wenn Sie den Geschlechtsakt bis zum Ende vollziehen. Auch verschiedene Praktiken beim Petting und beim Kuscheln können eine Schwangerschaft auslösen.

Schwanger werden Sie, wenn Ei- und Samenzelle zusammentreffen

  • Im Biologieunterricht lernen die Schüler recht früh, was geschehen muss, damit eine Frau schwanger wird. Auch die Eltern sollten zur Aufklärung beitragen. Dass Ei- und Samenzelle miteinander verschmelzen, kann nicht nur nach dem Geschlechtsakt passieren.
  • Gelangt der Samen durch andere Praktiken in die Scheide des Mädchens oder der Frau, kann sie sich ihren Weg bahnen. Steht eine Eizelle bereit, tritt eine Schwangerschaft ein, auch ohne Geschlechtsverkehr.

Der Geschlechtsakt ist nicht notwendig

  • Zum Eintritt einer Schwangerschaft ist es nicht notwendig, dass das Paar Sex miteinander hat. Es reicht aus, wenn der Junge oder der Mann einen Samenerguss bekommt und das Sperma in die Nähe der Scheidenöffnung gelangt. Dies kann bei Masturbationsspielen ebenso geschehen wie beim Coitus Interruptus, bei dem der Partner das Glied vor dem Orgasmus aus der Scheide herauszieht.
  • Auch Sperma, das sich an den Fingern befindet, kann in die Scheide gelangen, wenn die Finger diese berühren. Vorsicht ist geboten, sowie der Junge oder Mann stark erregt ist. Samenflüssigkeit kann sich vor dem Orgasmus in Form von Tropfen lösen und einige Samenzellen enthalten. Beim Orgasmus werden Millionen herausgeschleudert. Eine einzige reicht zur Befruchtung aus. Wenn Sie als Mädchen oder junge Frau nicht verhüten, sollten Sie bei allen Praktiken, die den Jungen oder Mann zum Orgasmus bringen, sehr vorsichtig sein.
  • Auch ein Kondom schützt nur, wenn es richtig verwendet wird. Beim unbedachten Herausziehen aus der Scheide oder Abstreifen können Spermien an den Scheideneingang gelangen und sich ihren Weg suchen. Verhütung ist demnach bei allen sexuellen Aktivitäten äußerst wichtig.

Etwa drei Jahre nach Einsetzen der Regel haben junge Frauen ihre höchste Fruchtbarkeit. Mit Ende 20 beginnt diese bereits abzunehmen. Die Samenzellen der Jungen sind ebenfalls sehr agil. Aus diesem Grund ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Teeniepärchen beim Petting schwanger wird, sehr viel höher als bei einem Paar, das die Vierzig bereits überschritten hat.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.