Alle Kategorien
Suche

Schwalben vertreiben - so geht's

Schwalben bauen gerne Ihre Nester an neu gebauten Häusern oder an Häusern in Wassernähe. An den Schwalben an sich ist nichts auszusetzen, ihre Ausscheidungen zerstören jedoch den Wandputz und Anstrich. Manch einer hat vielleicht schon versucht, sie zu vertreiben, jedoch sind Schwalben sehr standorttreu. Wenn sie einmal nisten dürfen, kommen sie immer wieder. Es gibt zum Glück einige Methoden, sie richtig und langfristig zu vertreiben.

Schwalbennester greifen den Putz des Hauses an. Da hilft nur eins: vertreiben.
Schwalbennester greifen den Putz des Hauses an. Da hilft nur eins: vertreiben.

Was Sie benötigen:

  • dünner Draht
  • Absperrband

Schwalben sind sehr standorttreue Tiere. Wenn Sie ihnen einmal gestatten haben, bei Ihnen zu nisten, dann werden Sie immer wieder kommen. Das heißt, wenn Sie die Schwalben für die nächsten paar Jahre nicht 'aufnehmen' wollen, müssen Sie von Anfang an dagegen vorgehen. Es haben sich schon einige Methoden als nicht sehr erfolgreich herausgestellt. So zum Beispiel Greifvogelattrappen. Diese beeindrucken und vertreiben die Schwalben nur sehr selten, da sie in der Natur nicht oft von Greifvögeln angegriffen werden und auch viel schneller als sie sind. Außerdem bringt permanentes Ärgern der Schwalben, wie zum Beispiel abspritzen der Nester mit dem Wasserschlauch, ebenfalls keine langfristigen Erfolge.

Schwalben effektiv vertreiben

  • Eine Lösung des Problems können Bewegungsmelder sein, die Töne von sich geben. Installieren Sie sie an verschiedenen Stellen der Hausfassade. Dadurch werden die Schwalben vertrieben und trauen sich erst gar nicht dicht an das Haus heran.
  • Unechte Schwalbennester am Nebengebäude oder an der Garage können den Eindruck erwecken, hier niste schon eine Schwalbenfamilie und schreckt in vielen Fällen auch ab. Diese Nester sind in Baumärkten erhältlich.
  • Sehr effektiv ist die Drahtmethode: Hierbei spannen Sie mit einem Abstand von ca. 5 cm zur Hauswand ein rostfreies dünnes Drahtgeflecht zwischen Dachüberstand und Fassade. Dieser ist fast unsichtbar und er gibt den Schwalben keine Chance sich niederzulassen und zu nisten.
  • Auch sehr effektiv (leider nicht so schön) sind flatternde Bänder auf dem Dach. Verwenden Sie hierfür zum Beispiel Absperrband (im Baumarkt erhältlich). Bringen Sie dieses mit einer Länge von jeweils ca. 20-30 cm an der Dachrinne oder kurz dahinter an. Die Bänder wirken, nicht zuletzt wegen ihrer Signalfarbe, vertreibend.
Teilen: