Alle Kategorien
Suche

Schulanfang - 4 Wünsche

Zum Schulanfang möchten Sie Ihr Kind, Ihren Enkel oder Ihre Nichte vielleicht nicht nur beschenken, sondern dem Kind auch die besten Wünsche mit auf den Weg geben. Es gibt viele wunderbare Arten, wie Sie dies tun können.

1. Motivierende Wünsche

Motivieren Sie das Kind mit Wünschen in Form von Anregungen zum Schulanfang: "Habe keine Angst vor Schule oder Lehrern - diese sind dazu da, Dir Dinge beizubringen. Und solltest Du einmal etwas nicht verstanden haben, so brauchst Du dich keinesfalls dafür zu schämen. Gestehe Dir und auch anderen ein, dass Du etwas nicht verstanden hast, hebe deine Hand und stelle Fragen. Dies ist Dein gutes Recht und zeigt, wie wissbegierig Du bist. Fragen zu stellen, ist folglich etwas ganz Normales."

2. Zum Schulanfang viel Spaß

Wünschen Sie dem Kind viel Spaß zum Schulanfang und für die restliche Schulzeit z. B. auf folgende Art und Weise: "Denk daran, die Schule ist nicht nur ein Ort, an dem Wissen vermittelt wird, es ist auch ein Ort, wo Du viele neue Freunde finden und viel Spaß mit all Deinen Freunden und Schulkameraden haben wirst. Es wird aufregende Pausen, tolle Schulfeste und Turnstunden geben, welche Dir viel Freude bereiten werden."

3. Optimismus und Geduld sind wichtig

Wünschen Sie dem Kind Zuversicht und Geduld zum Schulanfang: "Nun wirst Du auch das Schreiben und das Lesen lernen, und so wie ich Dich kenne, wirst Du diese Hürden wunderbar meistern. Doch sei stets geduldig mit Dir selbst. Du gehörst nun zu den Großen, die nicht mehr auf die Eltern angewiesen sind, wenn sie ein Buch lesen wollen. Auch mit Zahlen wirst Du Dich in der Schule beschäftigen und wirst schon bald Deine Eltern mit Deinen Fähigkeiten beeindrucken können."

4. Wünschen Sie dem Schulkind Zuversicht

Was Sie dem Kind zum Schulanfang wünschen können, wenn es doch einmal einen schlechten Tag haben sollte, ist folgendes:" Natürlich kann es auch einmal vorkommen, dass Du keinen guten Tag hast. Doch lass den Kopf nicht hängen, dies ist vollkommen normal - es gibt manchmal einfach Tage, an welchen es einem schwerfällt, sich zu konzentrieren. Lehrer, Eltern und Freunde sind immer für Dich da und werden Dich unterstützen, wo Du sie brauchst - Du musst bloß auf dich aufmerksam machen."

Teilen: