Alle Kategorien
Suche

Schuhe für orthopädische Einlagen - darauf sollten Sie achten

Orthopädische Einlagen passen nicht in jeden Schuh, es gibt aber zum Glück für Schuhe verschiedene Modelle der Einlagen. Das Sanitätshaus berät hier auch gerne.

Orthopädische Schuheinlagen sind oft notwendig.
Orthopädische Schuheinlagen sind oft notwendig.

Orthopädische Einlagen für Schuhe können eine Fehlhaltung der Füße ausgleichen. Leider passen diese Einlagen aber nicht in jeden Schuh. Es gibt zwar verschiedene Modelle der Einlagen, für offene Schuhe oder sehr enge Schuhe sind sie aber trotzdem ungeeignet.

Schuhe für orthopädische Einlagen auswählen

  1. Nehmen Sie Schuhe, die ein breites Fußbett haben. Sollten Ihnen diese Schuhe zu weit sein, ist das kein Problem, da sie durch die Einlagen enger werden und dann perfekt sitzen.
  2. Die Schuhe sollten nicht spitz zulaufen, wählen Sie Schuhe mit einer runden Spitze. Da die Einlagen nach einem Fußabdruck von Ihnen angefertigt werden, sind sie auch so lang wie Ihr Fuß. Wollen Sie also unbedingt spitze Schuhe, müssen diese etwa eine Nummer größer sein, sonst passen die Einlagen nicht hinein.
  3. Achten Sie darauf, dass die Schuhe geschlossen sind. Sind die Schuhe vorne oder hinten geöffnet, kann es passieren, dass die Einlagen beim Laufen herausrutschen.
  4. Das ideale Schuhwerk für Einlagen sind flache Schuhe oder Pumps mit einem Blockabsatz. Bei Stilettos hätten Sie das Problem, dass Sie durch das ungewohnte Fußbett nicht mehr richtig auf den Absatz auftreten würden.
  5. Bei Stiefeln mit einem engen Rist könnten Sie mit Schuheinlagen nicht mehr hineinpassen. Wählen Sie Schuhe, die am Rist noch etwas Spielraum haben.
  6. Zeigen Sie Ihre Schuhe dem Orthopädiemeister, er wird Sie beraten, welche Einlagen dafür geeignet sind. Vielleicht kann er Ihnen den Schuh auch umbauen, so, dass die Einlage dann fest im Schuh sitzt.

Natürlich kann man für orthopädische Schuheinlagen fast jeden Schuh benutzen, er muss aber ein paar Kriterien erfüllen, sonst drückt er.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.