Aufgrund schlechter Zahlungsmoral vieler Zeitgenossen gewinnen Schufa-Einträge immer mehr an Bedeutung. Es kann aber auch schnell passieren, dass jemand einen Schufa-Eintrag aufgrund eines Missgeschicks, wie beispielsweise eine vergessene Rechnung oder Ähnliches, bekommt. Deshalb sollten Sie von Zeit zu Zeit Ihre Schufa-Einträge einsehen.

So können Sie einen Schufa-Eintrag online einsehen

  • Wenn Sie Ihren Schufa-Eintrag online einsehen wollen, ist das nicht kostenlos möglich. Sie müssen sich dazu bei der Schufa registrieren. Die Registrierung kostet einmalig 18,50 Euro. Dann können Sie aber auch so oft wie Sie möchten Ihre Schufa-Einträge einsehen.
  • Der Registrierungsvorgang ist relativ einfach. Sie brauchen nur auf der Internetseite meineSCHUFA.de zu gehen. Am oberen Seitenrand finden Sie mehrere Register. Dort wählen Sie „Produkte“.
  • Im Drop-down-Menü finden Sie den Punkt „SCHUFA-Auskunft online“. Daraufhin öffnet sich ein neues Fenster, in dem Ihnen die Vorzüge der Registrierung schmackhaft gemacht werden. Dann brauchen Sie nur noch auf „Jetzt registrieren“ zu klicken und der Registriervorgang beginnt.
  • Nachdem Sie das Registrierungsformular vollständig ausgefüllt haben, erhalten Sie Ihre Zugangsdaten per E-Mail, oder in einigen Fällen auch per Post.
  • Mit Ihren Zugangsdaten können Sie sich dann einloggen und jederzeit einen Überblick über Ihre Schufa-Einträge verschaffen. Dadurch haben Sie auch die Möglichkeit, alles auf Richtigkeit zu überprüfen. Falls bei Ihnen irrtümlich ein negativer Schufa-Eintrag vorgenommen wurde, können Sie diesen sofort einsehen und korrigieren lassen.

Eine kostenlose Schufa-Auskunft ist nur auf dem Postweg möglich. Dazu müssen Sie sich auf der Internetseite der Schufa ein Formular herunterladen, es ausfüllen und zurück an die Schufa senden. Dann bekommen Sie Ihre Auskunft ebenfalls per Post zugeschickt.