Alle Kategorien
Suche

Schülerpraktikum beim Psychologen - so können Sie sich darauf vorbereiten

Wenn Sie beruflich einmal in die Richtung Psycholgie gehen möchten, lohnt es sich, ein Schülerpraktikum bei einem Psychologen zu absolvieren. Lesen Sie hier nach, auf was Sie alles dabei achten müssen.

So bekommen Sie ein Schülerpraktikum.
So bekommen Sie ein Schülerpraktikum.

Wenn Sie einmal Menschen helfen möchten, haben viele junge Schulabsolventen den Berufswunsch eines Psychologen vor Augen. Hierbei empfiehlt es sich, bereits vorab ein Schülerpraktikum in einer Praxis bei einem Psychologen zu absolvieren.

Praktikum beim Psychologen - gehts das überhaupt?

  • Wenn Sie ein Schülerpraktikum beim Psychologen anstreben, stellt sich bei Ihnen natürlich die Frage, ob dies, aufgrund von der Schweigepflicht, auch überhaupt möglich ist. Ja - es geht, allerdings müssen Sie damit rechnen, dass Sie nicht in den Einzelsitzungen anwesend und mit dabei sein können. Dennoch können Sie hierbei sehr viel über den Beruf eines Psychologen lernen.
  • Bei einem Schülerpraktikum in einer psychologischen Praxis können Sie den schriftlichen Verkehr übernehmen und Berichte tippen sowie mit den Krankenkassen kommunizieren.
  • Sie dürfen aber auch, sofern dies die Praxis anbietet, bei Gruppenstunden anwesend sein. Sie müssen lediglich ein Formular über die Schweigepflicht unterschreiben.

So erhalten Sie ein Schülerpraktikum bei einem Psychologen

  • Wenn Sie ein Schülerpraktikum in diesem Bereich absolvieren möchten, sollten Sie die Hochschulreife anstreben, denn diese ist Voraussetzung, um Psychologie zu studieren.
  • Ebenso wichtig, wie der Schulabschluss, ist auch Ihr Alter. Die meisten Psychologen nehmen Praktikanten erst ab 18 Jahre.
  • Kontaktieren Sie einen Psychologen in Ihrer Umgebung und fragen Sie diesen nach einem Schülerpraktikum. Es kann vorkommen, dass nicht jeder Psychologe sofort zusagt, zeigen Sie also ernsthaftes Interesse und dass Sie eine hohe Affinität für den Bereich Psychologie haben. Hierbei reicht es leider nicht aus, dass Sie lediglich Freude am Umgang mit Menschen haben, Sie sollten ebenso schon belesen in Fachliteratur sein und sich etwas in der Materie auskennen.

Ein Schülerpraktikum bei einem Psychologen zu erhalten ist zwar etwas ungewöhnlicher, als manch andere Praktika, allerdings werden Sie sich schnell im Klaren darüber sein, ob dieser Berufswunsch dann noch weiter für Sie infrage kommt.

Teilen: