Alle Kategorien
Suche

Schrundensalbe selbst herstellen

Oft merkt der Mensch erst, wenn es zu spät ist, dass er die Pflege seiner Füße vernachlässigt hat. Dann soll eine Schrundensalbe schnelle Abhilfe schaffen. Das Angebot von Schrundensalben in Apotheken, Reformhäusern und Supermärkten ist groß, aber eine wirksame Schrundensalbe können Sie auch ohne großen Aufwand selbst herstellen. Damit Ihnen das Anrühren einer solchen Salbe gelingt, sollten Sie einige Hinweise beachten.

Schrundensalbe zaubert schöne Füße.
Schrundensalbe zaubert schöne Füße.

Was Sie benötigen:

  • 20 g Lanolin
  • 5 g Bienenwachs
  • 2,5 g Harnstoff
  • 17 ml Jojobaöl
  • 2,5 ml Alovera
  • 2-4 Tr. ätherische Öle
  • 2,5 ml Wasser

Das Besondere an einer Schrundensalbe ist, dass sie Harnstoff enthält, der einen hornlösenden und  feuchtigkeitsspendenden Wirkstoff darstellt.

Eine einfache Schrundensalbe herstellen

  • Kaufen Sie eine Creme, die natürlich sein sollte und versetzen Sie diese mit einigen Tropfen Eigenurin. Verrühren Sie die Masse mit einem sauberen Spatel oder Löffelchen. Fünf Tropfen Urin genügen für fünf Milliliter Schrundensalbe.
  • Mischen Sie immer nur eine kleine Menge Schrundensalbe zum zeitnahen Verbrauch an, da sie schnell verdirbt.
  • Sie können als Basis für Ihre Schrundensalbe auch Fußcreme zum Selbermachen nutzen und diese dann mit Harnstoff anreichern. In der Cosiswerkstatt können Sie alle Zutaten und die Anleitung zur Herstellung eines Minze-Salbei-Fußbalsams erwerben.
  • Die Rührküche bietet ein Rezept für Fußcreme. Dieses können Sie zur Herstellung Ihrer Schrundensalbe nutzen, wenn Sie es durch die Zutat Harnstoff ergänzen.

Eine wirksame Creme gegen Fersenrisse mischen

  1. Beginnen Sie mit der sogenannten Fettphase. Lösen Sie zuerst 20 g Lanolin, 5 g Bienenwachs und 17 ml Jojobaöl auf.
  2. Bereiten Sie dann die Wasserphase vor. In einem 2,5 ml-Wasserbad verrühren Sie 2,5 ml Aloe vera (10-fach) und 2,5 g Harnstoff. Dann erhitzen Sie diese Flüssigkeit.
  3. Gießen Sie langsam, unter ständigem Rühren, die Wasserphase in die Fettphase.
  4. Wenn sich die Masse abgekühlt hat, rühren Sie ätherische Öle ein. Verwenden Sie zwei Tropfen Benzoeöl und je vier Tropfen Lavendel- und Bergamotteöl.
  5. Nun füllen Sie Ihre Schrundensalbe in eine schöne Cremedose oder in ein Töpfchen.

Damit die Schrundensalbe gut in Ihre Füße einziehen kann, sollten Sie nach dem Einsalben Baumwollsocken überziehen und die Salbe über Nacht einwirken lassen.

Teilen: