Alle Kategorien
Suche

Schrumpfschlauch mit einem Fön schrumpfen

Haben Sie auch mehrere Kabel, die Sie mittels eines Schrumpfschlauches verbinden, schützen und isolieren möchten? Dann benötigen Sie zunächst einen passenden Schrumpfschlauch sowie eine Hitzequelle. Ein Fön ist da meist die erste Wahl, allerdings werden Sie mit einem Fön kein zufriedenstellendes Ergebinis erzielen.

Ein Schrumpfschlauch schützt und isoliert diese Kabel.
Ein Schrumpfschlauch schützt und isoliert diese Kabel.

Generelles über den Schrumpfschlauch

  • Der Schrumpfschlauch ist ein aus Kunststoff bestehender Schlauch, durch den Sie verschiedene Kabel hindurchziehen können, um diese ordentlich aneinanderzulegen.
  • Durch eine Bearbeitung mit sehr großer Hitze zieht sich das Material zusammen, es schrumpft und schützt so einerseits die innen liegenden Kabel vor mechanischen Schäden, andererseits werden diese nach außen hin gegen die Umgebung elektrisch isoliert. Ein Anfassen des Kabelstranges wird ungefährlicher.
  • Wichtig ist, dass Sie bei der Verwendung eines solchen Schlauches auf das richtige Schrumpfverhältnis achten, dieses liegt in der Regel bei maximal 50 %. Der Schlauch sollte also immer zu mindestens 50%, besser aber zu mehr Prozent mit Inhalt gefüllt werden, um nach dem Schrumpfen wirklich eine isolierende und schützende Funktion entwickeln zu können. Je dünner ein Kabel ist, desto dünner sollte auch der Schrumpfschlauch ausfallen.

Das Schrumpfen des Schlauches

Um einen solchen Schlauch effektiv schrumpfen zu können, benötigen Sie eine Temperatur von mindestens 120°, höhere Temperaturen - bis zu 200° - sind jedoch empfehlenswerter.

  1. Währende des Schrumpfprozesses ist es wichtig, die Hitzequelle nicht zu lange auf eine Position zu richten, denn so werden Sie Schaden anreichten. Sie sollten vielmehr mit der Hitzequelle an dem Schrumpfschlauch entlangfahren, so als würden Sie diesen mit einem Pinsel einstreichen.
  2. Wiederholen Sie diese Prozedur so oft, bis der Schlauch auf das gewünschte Maß zurückgeschrumpft ist und die innen liegenden Kabel völlig einschließt.

Bedenken Sie, dass Sie einen solchen Schlauch nur einmal dieser Prozedur unterziehen können. Eine spätere Korrektur ist nicht mehr möglich.

Fön, Heißluftpistole oder andere Hitzquellen?

  • Um ein ordentliches Ergebnis zuzielen, benötigen Sie sehr viel Hitze. Ein Fön ist meist nicht in der Lage, eine solch hohe Temperatur zu erzeugen. Dies würde Ihnen auch bei einer normalen Verwendung des Föns nicht gut bekommen, denn die Gefahr, sich die Kopfhaut durch zu heiße Fönluft zu verbrennen, wäre viel zu groß. Zudem müssten Sie den Fön zu lange konstant auf eine Stelle richten, um annähernd ein Schrumpfen zu erzeugen. Dies ist aber vollkommen falsch, weil dann der Schlauch punktuell und nicht im Ganzen schrumpfen würde.
  • Geeignet ist hingegen eine Heißluftpistole, die ausreichend Hitze erzeugt. Manche Personen verwenden auch Gasbrenner, hier ist jedoch Vorsicht angebracht, denn deren Hitze ist enorm hoch und kann bei falscher Anwendung den Schlauch und die Kabel verbrennen. Achten Sie hierbei darauf, dass die Spitze der Flamme keinesfalls den Schlauch berührt, sondern immer genügend Abstand hat. Die abstrahlende Hitze reicht vollkommen aus.
  • Bastler sind auch dazu übergegangen, mit Feuerzeugen einen Schlauch zu schrumpfen. Auch hier ist Vorsicht angebracht. Die Flamme darf den Schlauch nicht berühren und muss in fließenden Bewegungen an diesem entlanggeführt werden.
Teilen: