Alle Kategorien
Suche

Schramme am Auto entfernen - so wird's gemacht

Die Vorgehensweise beim Entfernen einer Schramme am Auto ist hauptsächlich davon abhängig, wie groß oder tief die Schramme ist.

Hier hilft kein Lackieren mehr.
Hier hilft kein Lackieren mehr. © s.media / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Lackstift
  • Klarlack
  • evtl. Schleifpapier
  • Sprühlack
  • Grundierung

Wie Sie eine Schramme an Ihrem Auto entfernen können, ist massgeblich davon abhängig, an welcher Stelle sich die Schramme befindet und wie tief diese in den Lack hinein geht.

Eine kleine Schramme entfernen

Wenn Sie nur eine kleine Schramme haben, dann können Sie diese wie folgt entfernen:

  1. Fahren Sie mit Ihrem Auto zum nächsten Autozubehörfachhandel und kaufen Sie dort einen Lackstift. Das Vorfahren mit Ihrem Auto kann wichtig sein, wenn Ihr Auto schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat und aus dem Grund der Lack nicht mehr im Original strahlt. Aber die Fachverkäufer finden auf jeden Fall den richtigen Lackstift.
  2. Achten Sie darauf, dass Sie mit dem Lackstift nur die Schramme bearbeiten und der umliegende Lack nicht bemalt wird. Ansonsten müssen Sie den überschüssigen Lack wieder sorgfältig entfernen.
  3. Alternativ können Sie bei ganz kleinen Schrammen auch ein farbiges Poliermittel verwenden. Auch hier müssen Sie aber peinlich genau darauf achten, dass Sie den umliegenden Lack nicht beeinflussen. Das Sicherste wäre hier, wenn Sie die umliegenden Stellen sorgfältig abkleben.

Große Schrammen am Auto entfernen

Größere Schrammen, die sich auf einer geraden Karosseriefläche befinden, können Sie wie folgt entfernen:

  1. Kleben Sie ein großes Stück um die Schramme herum ab. Dies wird dann Ihre Arbeitsfläche werden.
  2. Bearbeiten Sie nun diese große Fläche mit einem Schleifpapier, bis Sie auf der Grundierung ankommen.
  3. Nun müssen Sie die gesamte Fläche neu mit einer Grundierung, dem passenden Farblack und am Schluß mit Klarlack besprühen. 
  4. Nachdem es sich hier um eine professionelle Lackierarbeit handelt, benötigen Sie eine entsprechend große Arbeitsfläche um die Schramme herum, damit der neue Lack nicht zu sehr auffällt. Leider wird es immer wieder zu farblichen Unterschieden kommen, es sei denn, Sie geben das Auto in eine Fachwerkstatt.
  5. Sollte sich die Schramme zu einer Beule ausdehnen, dann muss ebenfalls die Beule entfernt werden. Wenn Sie Glück haben, können Sie diese mit einer Saugglocke heraushebeln. Anschließend müssen Sie die Stelle ebenfalls großflächig neu lackieren.
Teilen: