Alle Kategorien
Suche

Schokocroissants selber machen

Schokocroissants selber machen3:41
Video von Galina Schlundt3:41

Zum Frühstück oder mittags zum Kaffee, ein luftig leichtes Croissant passt immer. Wer jedoch lieber Süßes vernascht, dem ist womöglich ein Schokocroissant lieber. Vor allem wenn es frisch gebacken und die Schokoladenfüllung noch warm und geschmolzen ist.

Was Sie benötigen:

  • für 4 Portionen:
  • 250 g Butter
  • 25 g frische Hefe
  • 500 g Mehl
  • 50 g Mehl (zusätzlich)
  • 125 ml Milch
  • 12 g Salz
  • 200 g Wasser
  • 40 g Zucker
  • Lassen Sie ungefähr 1 Stunde, bevor Sie mit den Schokoroissants beginnen, die Butter und die Hefe bei Zimmertemperatur aufwärmen.
  • Vermischen Sie das Mehl (500 g) mit dem Salz. Erwärmen Sie Wasser, Milch und Zucker auf Trinktemperatur. Darin lösen Sie dann die Hefe auf.
  • Breiten Sie das Mehl auf der Arbeitsfläche aus und drücken Sie eine Mulde in die Mitte. In diese Mulde geben Sie die erwärmte Flüssigkeit und arbeiten das Mehl von innen nach außen unter bis eine einheitliche Teigmasse entsteht, aus der letztlich die Schokocroissants bestehen.
  • Den Hefeteig geben Sie in eine Schüssel und lassen ihn zugedeckt 30 Minuten ruhen. Vermischen Sie die weiche Butter mit dem zusätzlichen Mehl (50 g).
  • Kneten Sie den Croissant-Teig nach 30 Minuten noch einmal durch und teilen ihn in 4 gleich große Stücke. Ebenso teilen Sie die Butter in 4 Stücke auf.
  • Rollen Sie den Croissant-Teig auf einer gut eingemehlten Fläche ungefähr auf die Größe eines Blatt Papieres aus. Hin und wieder wenden Sie den Croissant-Teig und mehlen ihn erneut ein.
  • Geben Sie ein Stück der Butter auf das Viertel des Croissant-Teigs und zerstreichen Sie sie in der Mitte des Teiges. Feuchten Sie die Ecken und langen Kanten des Teiges leicht an und schlagen Sie die Ecken und Kanten über der Butter zusammen. Damit wird ein späteres Austreten der Butter verhindert und unterteilt das Schokocroissant letztlich in mehrere Butter- und Teigschichten.
  • Packen Sie das Teigstück in Frischhaltefolie ein und verstauen Sie es im Kühlschrank. Mit den restlichen Teigportionen verfahren Sie ebenso wie mit dem ersten. Lagern Sie den Teig nun mindestens 4 Stunden im Kühlschrank. Das lange Lagern ist besonders wichtig, wenn man Schokocroissants zubereiten möchte.
  • Nehmen Sie den Croissant-Teig dann wieder aus dem Kühlschrank und rollen Sie ihn auf einer eingemehlten Fläche zu einem Rechteck aus. Beachten Sie: Wenn der Teig klebrig ist oder aufreißt, so hat er nicht lange genug geruht! (Lassen Sie ihn weitere 1-2 Stunden im Kühlschrank). Wenn im Croissant-Teig Butterstückchen zu sehen sind, so war diese beim Aufschmieren zu kalt und ist zerbröckelt! (Lassen Sie den Teig bei Zimmertemperatur ca. 15 Minuten aufwärmen).
  • Wenden Sie den Teig beim Ausrollen häufig und mehlen Sie ihn ab und zu neu ein. Nach dem Ausrollen eines Teig-Viertels feuchten Sie die Ecken wieder an und schlagen sie um, diesmal jedoch nicht die langen Kanten. Das Teigstück packen Sie dann wieder in Frischhaltefolie und verstauen es wieder im Kühlschrank.
  • Dann bearbeiten Sie die nächste Portion. So verfahren Sie 2 oder 3 Mal bei jeder Portion. Vergessen Sie die langen Ruhezeiten zwischen den Arbeitsschritten nicht.
  • Ist der Croissant-Teig fertig, rollen Sie ihn ein letztes Mal aus und schneiden Dreiecke heraus. In die Mitte geben Sie ungefähr einen TL Nutella, die Füllung der Schokocroissants.
  • Dann rollen Sie die Dreiecke zur Spitze hin auf und drehen die Enden ein wenig ein, so dass die typische Croissant-Form entsteht. Natürlich können Sie die Form Ihrer Schokocroissants selbst auswählen.
  • Heizen Sie den Backofen auf 190° vor. Breiten Sie die Croissants auf einem Backblech aus und backen Sie sie auf einer der untersten Stufen 15-20 Minuten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos