Was Sie benötigen:
  • alte Kleidung wie Pullover, Röcke, Hosen oder Kleider
  • Nähmaschine
  • Garn

Schöne Sachen nicht wegwerfen, sondern umgestalten

Manche Kleidung ist einfach zu schade zum Wegwerfen. Oft handelt es sich um schöne Sachen, die vielleicht zu klein geworden sind oder die auch irgendwo einen Fleck haben. Doch auch diese Textilien können wunderbar weiterverwendet werden, wenn man sich etwas Zeit nimmt, um sie umzugestalten.

  • Haben Sie beispielsweise eine alte Hose im Schrank, die aufgrund häufigen Waschens kürzer geworden ist, können Sie diese wunderbar zu einer Caprihose umschneidern. Hierfür müssen Sie nur die Hosenbeine entsprechend kürzen und umnähen.
  • Finden Sie zwei Blusen im Schrank, welche fleckig sind, können Sie aus den beiden Blusen eine Patchwork-Bluse nähen. Schneiden Sie einfach bei beiden Blusen die Teile weg, welche fleckig sind und ersetzen diese Bereiche durch Stoffteile der anderen Bluse. Mit wenigen Handgriffen haben Sie somit nicht nur eine neue Bluse, sondern auch ein echtes Unikat.

Kleider aus verschiedenen alten Textilien nähen

Kleider lassen sich besonders einfach nähen, da sie keinen Reißverschluss und keine Ärmel benötigen. Wählen Sie hier eine ganz einfache Kleiderform - nämlich ein Hängekleid. Dieses können Sie aus fast allen alten Klamotten herstellen. Wichtig ist nur, dass genügend Stoff vorhanden ist, sonst wird das Hängekleid womöglich zu kurz.

  • Nehmen Sie zwei alte Pullover und schneiden Sie die Ärmel ab. Den einen Pullover verwenden Sie als oberen Teil für das Kleid. Nähen Sie zwei Träger an, die Sie entweder aus alten Hosen machen können oder auch aus einem anderen alten Kleid herausschneiden können. Für den unteren Teil können Sie nun den anderen Pullover ohne Ärmel verwenden. So haben Sie ein zweifarbiges Trägerkleid. 
  • Natürlich müssen Sie die Löcher zunähen, wo zuvor die Ärmel waren. Beachten Sie, dass Sie das Ganze natürlich von links zunähen, damit die "Löcher" hinterher nicht mehr sichtbar sind.
  • Wichtig ist auch, dass Sie die Kopföffnung jeweils weiten, um später hineinschlüpfen zu können. Alternativ verwenden Sie Pullover mit einem bereits vorhandenen weiten Ausschnitt oder Carmen-Kragen.

Sie sehen, alte Kleider müssen nicht immer gleich in die Tonne, Sie können mit wenigen Handgriffen noch schöne andere Klamotten daraus herstellen.