Alle Kategorien
Suche

Schöne Geldbeutel selber anfertigen - kreative Ideen

Schöne Geldbeutel selber anfertigen - kreative Ideen1:36
Video von Galina Schlundt1:36

Wenn Sie schöne Geldbeutel selbst gestalten möchten, haben Sie viele Möglichkeiten. Mit verschiedenen Perlen, Bändern und anderen Schmuckelementen können Sie Ihre neue Geldbörse individuell dekorieren.

Was Sie benötigen:

  • Stoff
  • Schrägband
  • eventuell Nähmaschine
  • Stoffschere
  • Nadel und Faden
  • Dekorationselemente

Ihren Geldbeutel nehmen Sie mehrmals täglich zur Hand und haben ihn immer bei sich. Grund genug, sich individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für einen schönen Geldbeutel auszudenken. Überlegen Sie, welche Anforderungen Sie an Ihren Geldbeutel haben: Soll er Fächer für Chipkarten haben? Reicht ein einfacher Beutel für etwas Geld? Welche Formate sollen Platz finden? Suchen Sie sich danach ein Modell aus und fertigen Sie es nach Ihrem Geschmack.

Ein schöner Geldbeutel für Ihr Kleingeld

  1. Ein sehr einfaches Modell für einen schönen Geldbeutel ist genau dieser: ein Beutel. Suchen Sie sich einen schönen Stoff aus und schneiden Sie je nach gewünschter Größe einen Kreis aus.
  2. Wenn der Stoff ausfranst, nähen Sie ihn um.
  3. Nun fädeln Sie ein Band um den Rand, mit dem der Geldbeutel später zugezogen wird. Um den Beutel leichtgängiger zu bekommen, können Sie den Rand auch mit Ösen versehen, durch die Sie dann das Band ziehen.
  4. Das Band versehen Sie an beiden Enden mit zwei schönen Perlen, die verhindern, dass es durch die Ösen rutscht.
  5. Sie können den Beutel auch besticken oder mit kleinen Flicken versehen, um ihn interessanter zu gestalten.

Ein Portemonnaie für alle Fälle

Etwas aufwendiger ist folgendes Modell, das einem klassischen Portemonnaie am nächsten kommt.

  1. Nehmen Sie dafür Stoff und Futterstoff, die Ihnen gefallen.
  2. Überlegen Sie sich, wie der Geldbeutel aufgebaut sein soll, also wie viele Fächer das Portemonnaie in welcher Größe haben soll. Schneiden Sie entsprechend die Fächer aus, einmal aus dem Futterstoff und einmal aus dem Außenstoff.
  3. Legen Sie nun alles aufeinander, wie es beim fertigen Portemonnaie aussehen soll. Denken Sie nach, in welcher Reihenfolge Sie nun vorgehen. Am Ende soll jede offene Kante mit Schrägband abgeschlossen sein. Dafür ist eine gewisse Planung erforderlich. Als Faustregel gilt: Fangen Sie mit den oberen kleinen Fächern an und arbeiten Sie sich nach unten durch.
  4. Wenn Sie möchten, können Sie den Geldbeutel auch mit einer Reißverschlusstasche für Kleingeld versehen.
  5. Nähen Sie einen Klettverschluss oder Druckknöpfe an, um den Geldbeutel schließen zu können.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos