Alle Kategorien
Suche

Schöne Gedichte - so verfassen Sie sie selbst

Schöne Gedichte zu lesen, inspiriert Geist und Seele und weckt bei vielen Menschen tiefe Gefühle. Da möchte man auch mal selbst eins schreiben und es vielleicht sogar einem lieben Menschen zu einem besonderen Anlass als außergewöhnliches Geschenk machen. Doch wie soll man bloß anfangen? Mit ein paar Tricks lässt sich die schwierige Anfangsphase leicht überwinden und ein schönes Gedicht schreiben.

Zum Schreiben schöner Gedichte benötigt man Papier und einen Stift.
Zum Schreiben schöner Gedichte benötigt man Papier und einen Stift.

Was Sie benötigen:

  • Papier
  • Stift
  • Kreativität
  • Synonymwörterbuch

Ein schönes Thema finden und eingrenzen

  1. Um Gedichte zu schreiben, benötigen Sie Themen, denen Sie die Gedichte widmen möchten. Überlegen Sie, was Sie fasziniert oder was den Menschen beschreibt, für den Sie ein Gedicht schreiben wollen. Gute Themen können Pflanzen, wie die Rose, Gefühle, aber auch Gegenstände oder technische Geräte wie ein Roboter sein.
  2. Schreiben Sie das Thema, für das Sie sich entschieden haben, auf und formulieren einen schönen Titel. Gute Titel können recht kurz sein wie "Die Rose", aber auch längere Titel eignen sich wie "Warum du mir aufgefallen bist".
  3. Nun geht es darum, alle Ihre Gedanken zu dem Thema aufzuschreiben. Notieren Sie zunächst einmal alles, was Ihnen einfällt. Notieren Sie auch Synonyme zu den von Ihnen aufgeschriebenen Wörtern. Dazu ist ein Synonymwörterbuch sehr hilfreich.
  4. Wenn alle Ihre Gedanken für die schönen Gedichte auf dem Papier stehen, müssen Sie einige Wörter wieder streichen, um den Umfang des Gedichtes einzugrenzen. Wählen Sie die wichtigsten Ideen aus und schreiben Sie sie auf ein neues Blatt Papier. Achten Sie dabei darauf, dass sie stilistisch zusammenpassen. Gehobener Sprachstil sollte nicht mit umgangssprachlichen Ausdrücken vermischt werden und umgekehrt, damit die Gedichte schön rund wirken.
  5. Bringen Sie die Gedanken in eine sinnvolle Reihenfolge, wie Sie sich vorstellen können, Sie im Gedicht zu verwenden.

    Zeilen für die Gedichte schreiben

    1. Entscheiden Sie, wie Sie Ihre Gedichte schreiben wollen. Schöne Gedichte reimen sich, aber dies ist nicht unbedingt nötig. Wie lang soll das Gedicht werden? Wollen Sie mehrere Strophen schreiben oder nur einen durchgängigen Text?
    2. Formulieren Sie nun der Reihenfolge nach Verse aus Ihren aufgeschriebenen Gedanken. Achten Sie darauf, dass das Versmaß, also die Betonungen der Zeile, gleich bleibt, sodass sich das Gedicht rund lesen lässt. Werfen Sie beim Schreiben die Reihenfolge um und verändern Sie sie, wenn Sie merken, dass sie anders geschickter ist.
    3. Wenn Sie wollen, dass sich Ihr Gedicht reimt, kann das Synonymwörterbuch wiederum gute Dienste leisten. Stellen Sie außerdem bei Bedarf die Satz- und Wortstellung um, wenn sich dadurch ein besserer Reim ergibt. Oft muss man auch eine schon fertig geschriebene Zeile umformulieren, damit sich eine spätere Zeile darauf reimen kann.
    4. Wenn Sie Ihr Gedicht vollendet haben, lassen Sie es einige Tage liegen, bevor Sie es noch einmal durchlesen und gegebenenfalls überarbeiten.
      Teilen: