Alle Kategorien
Suche

Schnitzeljagd - Anleitung für einen Kindergeburtstag

Schnitzeljagd - Anleitung für einen Kindergeburtstag2:55
Video von Andreas Harr2:55

Eine Schnitzeljagd ist ein außergewöhnliches Erlebnis für jeden Kindergeburtstag. Zwar erfordert die Planung einiges an Arbeit, jedoch werden die Kinder begeistert sein und noch lange davon erzählen. Stimmen Sie die Route sowie die Aufgaben auf das Alter der Kinder ab, damit keine Langeweile oder Überforderung eintreten. Nutzen Sie einfach diese Anleitung, um sich vorzubereiten und passende Aufgaben zu gestalten.

Was Sie benötigen:

  • Schatztruhe und Inhalt
  • Notizzettel
  • leere Flasche
  • Verkleidungen
  • Helfer
  • Schatzkarte

So bereiten Sie die Schnitzeljagd vor

Mit dieser Anleitung haben Sie keine Schwierigkeiten mehr, sich auf die hohen Ansprüche Ihrer Geburtstagsgäste einzustellen.

  1. Überlegen Sie sich ein Motto für Ihre Schnitzeljagd, beliebt sind Piraten-, Indianer-, Prinzessinnen- oder andere Abenteuerthemen. Legen Sie passende Verkleidungsutensilien für die Kinder bereit und denken sich eventuell eine Hintergrundgeschichte aus. So könnten die Kinder etwa losziehen, um den Indianerhäuptling aus den Fängen eines anderen Stamms zu befreien oder den Drachen im Turm zu besiegen. Stimmen Sie die Formulierungen der Aufgaben auf dieses Motto ab.
  2. Finden Sie ein geeignetes Gelände, am besten sind öffentliche Parkanlagen, Wälder oder große Gärten geeignet. Achten Sie darauf, dass keine Straßen oder andere Gefahren in der Nähe sind. Gehen Sie die Strecke ab und finden markante Stellen wie große Bäume, Büsche, Findlinge oder bunte Mülltonnen. Diese markieren Sie mit farbiger Kreide. Bei sehr kleinen Kindern sollte die Strecke eher kurz sein, Sie können hier mit verschiedenfarbigen Papierschnipseln bei der Suche helfen.
  3. Überlegen Sie sich, wie viele Stationen die Kinder absolvieren müssen. Hierbei gilt: Je jünger die Kinder, desto weniger Aufgaben sollten Sie vorbereiten. Zeichnen Sie die Stationen in einen Lageplan ein, ein großes "X" markiert den Zielpunkt.
  4. Bereiten Sie einen Schatz vor, zu diesem Zweck können Sie Dekoboxen oder Wohntruhen im Schatzkistenlook verwenden, Sie können den Schatz auch selbst basteln. Bereiten Sie Süßigkeitenbeutel, Bücher, kleine Spielzeuge oder Gutscheine für den Aufenthalt in einem Vergnügungspark vor.
  5. Deponieren Sie den Schatz erst kurz vor der Schnitzeljagd, damit er nicht von Fremden gefunden wird. Stellen Sie am besten einen Helfer ans Ende der Schatzsuche.
  6. Denken Sie sich verschiedene Aufgaben, Quizze und Tätigkeiten aus, welche die Kinder an den Stationen erledigen müssen. Notieren Sie diese Aufgaben auf Notizzetteln. Entscheiden Sie, an welcher Stelle welche Aufgaben durchgeführt werden. Die Schatzsuche funktioniert nach folgendem Prinzip: Auf dem ersten Zettel steht der Hinweis, wie man zur zweiten Stelle kommt, hier findet sich der Hinweis auf die nächste Station und so weiter. Alternativ kann der Helfer an der Station einen Hinweis verraten, wenn die Aufgabe erfolgreich gelöst wurde.
  7. Am Tag des Geburtstags erklären Sie den Kindern genau, wie die Schatzsuche ablaufen soll. Bilden Sie Gruppen, sodass mehrere Kinder zusammenarbeiten müssen, um die Aufgaben zu lösen. Bei mehr als fünf Kindern sollten Sie mehrere Gruppen bilden, die zeitversetzt mit der Schatzsuche beginnen.

Anleitung für einige spannende Aufgaben

  1. Je nach Alter der Kinder sind die Tätigkeiten gestaltet. Nutzen Sie die Bedingungen vor Ort. So könnten Sie die Bedeutung eines Verkehrsschildes erraten oder die Kinder herausfinden lassen, wer in einem bestimmten Haus wohnt.
  2. Im Herbst könnten Sie beispielsweise Blätter von verschiedenen Bäumen sammeln lassen. Stellen Sie je nach Schwierigkeitsgrad Bilder oder nur den Namen des Baums zur Verfügung.
  3. In einem Tümpel, Bachlauf oder in einer Regentonne verstecken Sie eine Flaschenpost, in dieser finden sich weitere Aufgaben. So könnten die Kinder ein Lied singen, auf einem Bein von A nach B hüpfen oder mit Überraschungseiern 15 Metern weit laufen.
  4. Beziehen Sie die Passanten in die Schatzsuche mit ein. Lassen Sie die Kinder einen Freiwilligen finden, der sich einen lustigen Hut aufsetzt und sich gemeinsam mit der Gruppe fotografieren lässt.
  5. Lassen Sie die Kinder Stöckchen und andere Naturmaterialien sammeln, aus denen ein Boot gebastelt werden muss.
  6. Verstecken Sie in der Nähe der Station Glitzersterne oder andere auffällige Gegenstände, die zusammengesucht werden müssen.
  7. Lassen Sie die Kinder Waldtiere aufzählen, mit Tannenzapfen werfen oder Multiple-Choice-Fragen beantworten, bei letzteren verwenden Sie Fragestellungen aus dem Biologie-, Physik- oder Deutschunterricht.
  8. Als Hinweise könnten Formulierungen wie solche dienen: "Unter dem Ahornbaum findet Ihr den nächsten Hinweis", "Folge dem Pfad, bis du zu ... kommst".           

Folgen Sie dieser Anleitung und Ihre Schatzsuche wird garantiert zum Erfolg!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos