Alle Kategorien
Suche

Schnelle Frisuren zum Hochstecken - zwei Anleitungen zum Ausgehen

Für eine schicke Hochsteckfrisur zum Ausgehen ist nicht immer zwingend ein aufwendiger Friseurbesuch notwendig. Oft fehlt dazu auch die Zeit, vor allem, wenn das Ausgehen kurzfristig geplant ist. Sie wollen aber auf eine schöne Abendfrisur dennoch nicht verzichten? In diesem Artikel finden Sie zwei Anleitungen für das schnelle Gestalten von Frisuren zum Hochstecken, welche Sie am Abend glänzen lassen.

Werden Sie selbst zum Hochsteckprofi.
Werden Sie selbst zum Hochsteckprofi.

Was Sie benötigen:

  • Haargummi
  • Haarklemmen
  • Haarklammern
  • Stielkamm
  • Lockenstab
  • Haarreif oder Haarband

Der schnelle Haarknoten für tolle Frisuren

Den traditionellen Dutt (Haarknoten) gibt es in vielerlei Varianten. Die folgende Variante eignet sich gut zum Ausgehen und lässt sich schnell selber machen.

  1. Binden Sie sich einen Pferdeschwanz ungefähr in der unteren Mitte des Hinterkopfes. Wenn Sie keinen Pony tragen, beachten Sie, dass Sie ein paar Strähnen vorne aussparen, damit die Frisur nicht zu streng wirkt. Ist dies aber nicht Ihr Fall und Sie möchten alle Haare mit in den Knoten nehmen, wirkt die Frisur aufgelockert, wenn Sie einen Seitenscheitel ziehen und den Zopf binden.
  2. Vom Pferdeschwanz nehmen Sie nun eine nicht zu dünne Strähne und wickeln diese um den Zopf und stecken sie mit einer Haarklammer fest.
  3. Verfahren Sie mit weiteren Strähnen in verschiedenen Stärken wie in Punkt zwei beschrieben.
  4. Die ein oder andere Strähne können Sie vor dem Wickeln etwas in sich zwirbeln.
  5. Sparen Sie beim Feststecken einiger Strähnen die Spitzen aus.
  6. Wenn Sie alle Haar um den Zopf gewickelt haben, ist der Dutt schon zu erkennen.
  7. Die ausgesparten Spitzen toupieren Sie nun etwas an, sodass diese peppig vom Dutt abstehen. Dies wirkt auflockernd.
  8. Fixieren Sie Ihre Frisur mit Haarspray. Anschließend können Sie mit dem Stielkamm einzelne Strähnen noch in Form legen.
  9. Als nettes Accessoire für diese schnelle Frisurenvariante können Sie noch ein Haarband um den Haarknoten schlagen oder einen Haarreif bzw. ein dünnes Haarband tragen.

Lockige Alternativen für den Ausgehabend

Diese Hochsteckfrisur wirkt etwas verspielter. Voraussetzung sind hierbei Locken, die Sie entweder von Natur aus mitbringen oder mit einem Lockenstab vorher legen, was allerdings auch in einer schnellen Version zu meistern ist, weil Sie nicht Ihr komplettes Haar locken brauchen.

  1. Binden Sie sich zunächst einen Pferdeschwanz. Setzen Sie diesen ca. in der Mitte des Hinterkopfes. Sie können den Zopf auch höher setzen, dementsprechend sitzt die ganze Hochsteckfrisur dann weiter oben am Kopf.
  2. Geben Sie dem Pferdschwanz nun die Locken. Dazu nehmen Sie dünnere Strähnen und locken diese mit dem Lockenstab. Je dünner die Strähnen sind, desto lockiger wird das Ergebnis ausfallen.
  3. Mittels Haarklemmen stecken Sie nun die einzelnen Strähnen zur Steckfrisur zusammen. Nehmen Sie hierfür immer eine Haarsträhne und klemmen diese mit Haarklammern am Kopf fest.
  4. So verfahren Sie mit dem gesamten Zopf. Achten Sie dabei darauf, dass Sie die Strähnen in alle Richtungen festklemmen und dass das Haargummi nicht mehr sichtbar ist.
  5. Bei dieser Frisur können Sie Ihre Fantasie spielen lassen. Zwirbeln Sie einige Strähnen oder "verknoten" Sie Strähnen miteinander. So haben Sie die Möglichkeit mit einer Grundmethode mehrere schnelle Frisuren zu gestalten.

Im Onlineshop von Basler Haar-Kosmetik finden Sie eine Vielzahl von Haarschmuck, mit welchen Sie Ihre Frisuren aufpeppen können.

Teilen: