Alle Kategorien
Suche

Schnell Muskelkater - so beugen Sie vor

Manche Menschen sind sehr anfällig für Muskelkater. Schon bei einigen ungewohnten Bewegungen schmerzen dann die Muskeln. Schnelle Abhilfe schafft man mit einigen Tricks.

Muskelkater lässt sich vorbeugen.
Muskelkater lässt sich vorbeugen.

Muskelkater muss nicht sein

  • Muskelkater kann man leicht vorbeugen, wenn man die Ursachen weiß. Muskelkater ist eine normale Reaktion des Körpers auf ungewohnte und anspruchsvolle Belastung. Dies kann beim Sport passieren, beispielsweise durch intensives und herausforderndes Training, oder auch im Alltag, beispielsweise durch schweres Heben und Tragen.
  • Vorbeugen lässt sich im Sport besonders durch ein gutes Aufwärmprogramm und ein sinnvoll aufgebautes Training, das den Körper fordert, aber nicht überfordert. Steigerungen sollten immer so eingebaut werden, dass der Körper die vermehrte Belastung gut kompensieren kann.
  • Die Abstände zwischen den Trainingseinheiten sollten genügen, um zu regenerieren. Auf harte und fordernde Trainingseinheiten sollten keine schnellen, starken Belastungen folgen.
  • Wer sich um eine ausgewogene und reichhaltige Ernährung kümmert, kann Muskelkater, der durch einen Mangel an Magnesium oder anderen Mineralstoffen verursacht wird, vermeiden. Bananen sind gute Magnesiumlieferanten während des Trainings.
  • Auch die Flüssigkeitsbalance sollte stimmen. Trinken Sie vor und während des Trainings immer genügend.

Schnelle Hilfe, wenn die Muskeln schmerzen

  • Bei auftretendem Muskelkater sollten Sie sich vor dem Sport besonders gut aufwärmen. Auch Dehnübungen sind gut, um die Muskeln auf die Belastung vorzubereiten.
  • Wärmeanwendungen helfen, die Beschwerden schnell zu lindern. Warme Bäder oder eine heiße Dusche können schon ausreichen, oder auch Wärmflasche oder Körnerkissen.
  • Unterstützend können Sie Magnesiumpräparate zu sich nehmen. Diese erhalten Sie in Form von Brausetabletten in der Drogerie oder im Supermarkt.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.