Alle Kategorien
Suche

Schnell Französisch lernen - so gehen Sie vor

Sie möchten Französisch lernen und das möglichst schnell? Hier erhalten Sie Hinweise, wie Sie möglichst schnell und effektiv Französisch lernen können.

So lernen Sie schnell Französisch.
So lernen Sie schnell Französisch.

Was Sie benötigen:

  • Sprachkurs
  • Computersprachkurs
  • Französischbuch
  • Audio-CD
  • Tandempartner
  • Fleiß
  • Zeit
  • Motivation

Schnell Französisch lernen - aber wie?

  • Sie haben sich vorgenommen, Französisch zu lernen? Das ist ein tolles Vorhaben, und ob für den Urlaub oder einfach nur so, Sie werden es sicherlich nicht bereuen, diese wunderschöne Sprache irgendwann sprechen zu können. 
  • Auch wenn Sie möglichst schnell Französisch lernen wollen, ist dies möglich, solange Sie ein gewisses Sprachgefühl, Zeit zum Lernen und Motivation mitbringen.
  • Welche Methode sich am besten für Sie eignet, um schnell Französisch zu lernen, hängt von Ihrem Typ ab. Jeder Mensch ist ein anderer Lerntyp. Der Eine lernt besonders gut in der Gruppe, während der Andere ein echter Autodidakt ist und am besten und effektivsten alleine lernt.
  • Ebenso ist es typabhängig, ob Sie eine neue Sprache  besonders gut durch das Lesen, Hören oder Sprechen lernen.
  • Überlegen Sie sich, durch welche Form Sie am besten lernen können und setzen diese verstärkt ein. Wenn Sie zum Beispiel besonders gut durch das Hören lernen, setzen Sie beim Französisch-Lernen vermehrt auf CDs zum Lernen.
  • Um wirklich schnell Französisch zu lernen, sollten Sie jedoch alle Lernformen miteinander kombinieren. Das heißt: Besuchen Sie mindestens einmal in der Woche einen Französischkurs, zum Beispiel an der Volkshochschule, an der Universität oder bei einem Spracheninstitut.
  • Kombinieren Sie diese Form des Unterrichts mit Eigenengagement. Kaufen Sie sich zusätzlich zu den Unterrichtsmaterialien auch einen Selbstlernkurs Französisch, der ein Buch, ein Computerprogramm und eventuell noch eine Audio-CD enthält. Auf diese Art und Weise lernen Sie besonders viel.
  • Volkshochschulen bieten meist auch Intensivkurse an. Hier können Sie besonders schnell Französisch lernen. Oft finden solche Kurse mehrmals in der Woche oder in einem Block statt. Fragen Sie bei Ihrer Volkshochschule einmal nach.

So gelingt Ihnen das Lernen

  • Versuchen Sie, neben Ihrem mindestens einmal wöchentlich stattfindenden Französischunterricht, jeden Tag etwas Französisch zu lernen.
  • Bereiten Sie an ein bis zwei Tagen den Unterricht gründlich nach. An mindestens einem weiteren Tag sollten Sie mit Ihren anderen Lernmaterialien, zum Beispiel einem Französisch-Lernprogramm für den Computer, arbeiten.
  • Versuchen Sie jeden Tag Vokabeln zu lernen. Auch an Tagen an den Sie nicht viel Zeit haben, sollten Sie es schaffen, zumindest 10 Minuten in Ihre Französisch-Vokabeln zu schauen.
  • Wenn Sie schon ein wenig sprechen können, suchen Sie sich einen Muttersprachler als Nachhilfelehrer, der einmal in der Woche mit Ihnen Konversation betreibt. So verbessern Sie schnell Ihre französischen Sprachfähigkeiten.
  • Sie können auch an einer nahegelegenen Universität schauen, ob dort sogenannte Tandempartner gesucht werden. Ein Sprachtandem funktioniert so, dass Sie sich regelmäßig mit einem Franzosen, der Deutsch lernen möchte, treffen. Sie unterhalten sich dann eine halbe Stunde auf Deutsch und eine halbe Stunde auf Französisch. Auf diese Weise profitieren beide Tandempartner vom Sprechen der jeweils anderen Sprache und das kostenlos.
  • Planen Sie für den nächsten Urlaub einen Sprachurlaub in Frankreich ein, in dem Sie Ihre Kenntnisse verfestigen können.
Teilen: