Alle Kategorien
Suche

Schnell das Zimmer aufräumen - so gelingt's

Dass Ordnung das halbe Leben ist, sagt schon der Volksmund. Doch oft gibt es Dinge, die nicht warten können und einem im Moment einfach wichtiger sind. So kann im Raum schnell ein heilloses Durcheinander entstehen. Muss man dann schnell das Zimmer aufräumen, bricht leicht Panik aus. Das muss nicht sein.

Zimmer schnell aufräumen durch System.
Zimmer schnell aufräumen durch System.

Was Sie benötigen:

  • System
  • logisches Denken
  • flinke Hände

So bringen Sie das Zimmer schnell in Ordnung

  1. Sollte Müll zu entsorgen sein, ist dies das Erste, was es zu tun gilt. Nehmen Sie einen Abfallbeutel oder zur Mülltrennung besser zwei und sammeln Sie ausgelesene Zeitschriften und sonstigen Abfall ein.
  2. Betrachten Sie alles Herumliegende und ordnen Sie es schon mal in Gedanken nach Typus vor. Schnell das Zimmer aufräumen geht mit ein bisschen System wesentlich rascher.
  3. Sammeln Sie jetzt alles Herumliegende ein und legen Sie es auf verschiedene Haufen. Bücher zu Büchern, Wäsche zu Wäsche, Spielzeug zu Spielzeug und so weiter. Alles, was nicht in dieses Zimmer gehört, kommt auf einen extra Haufen. Wichtig ist, dass es logische Gruppen sind. Derart logisch sortierte Gegenstände sind wesentlich leichter und schneller zu verräumen.
  4. Bringen Sie die Dinge, die nicht in das Zimmer gehören in das richtige Zimmer. Jetzt haben Sie schon Sachen für den Müll sowie nicht in den Raum gehörende Dinge entfernt. Es sollte also schon ein wenig besser sein.
  5. Haben Sie einen Wäschehaufen gebildet, sortieren Sie durch optische und geruchstechnische Kontrolle alle Kleidungsstücke aus, die gewaschen werden müssen und legen Sie diese sofort in den Korb für Schmutzwäsche. Jetzt ist Ihr Zimmer schon wieder ein Stück aufgeräumter, da weniger Sachen da sind. Ein gutes Zwischenergebnis wirkt in der Regel sehr motivierend.
  6. Nehmen Sie sich so jeden weiteren Haufen vor und legen das Spielzeug in die Spielzeugkiste, saubere Wäsche in den Schrank, Bücher ins Bücherregal, usw.
  7. Am Ende rücken Sie alle Möbelstücke, Teppiche und sonstige Einrichtungsgegenstände an ihre Ursprungsposition. Fertig.

Wenn man besonders eilig aufräumen muss

Hat man sich ein System wie das oben genannte erst einmal angewöhnt, kann man auf diese Art schnell Zimmer aufräumen. Doch es gibt Situationen, da muss es noch schneller gehen, zum Beispiel wenn sich Leute zehn Minuten vor Ihrem Besuch erst ankündigen. Dann muss man mit Tricks arbeiten.

  • Die Punkte 1 - 3 sollten auf jeden Fall ausgeführt werden. Die restlichen Punkte müssen dann nach zeitlicher Machbarkeit erledigt werden. Alles, für das es nicht mehr reicht, wird daher nur zum Teil erledigt und später, also nach dem Besuch, erledigt.
  • Sie können die Wäsche unsortiert in den Schrank legen. Dann ist sie bereits am richtigen Platz und spätestens beim nächsten Öffnen des Schrankes werden Sie daran erinnert, dass diese Arbeit noch zu Ende geführt werden sollte.
  • Sie können sich geräumige Verstaumöglichkeiten anschaffen, wie dekorativ wirkende Weiden- oder Holztruhen oder das eine oder andere Extraschränkchen. Hauptsache, es ist nicht transparent oder offen, sodass der Inhalt nur durch Öffnen ersichtlich ist. Sie können dann einfach alles Herumliegende dort provisorisch verstauen. Das Zimmer wirkt aufgeräumt und Sie haben Zeit gewonnen.

Natürlich ist es aber besser und letztendlich effektiver, komplett aufzuräumen.

Teilen: