Alle Kategorien
Suche

Schneidebrettchen aus Holz richtig reinigen - so wird es gemacht

Schneidebrettchen gibt es aus verschiedensten Materialien. Aber gerade die eigentlich "alten Brettchen" aus Holz erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Diese Holzbrettchen haben auch einige Vorteile, die zum Beispiel jenen aus Kunststoff fehlen.

Holzbrettchen erfreuen sich großer Beliebtheit.
Holzbrettchen erfreuen sich großer Beliebtheit.

Die Vor- & Nachteile von Schneidebrettchen aus Holz

Über die Vorzüge und Nachteile von Schneidebrettchen aus Holz gibt es verschiedene Gerüchte und Halbwahrheiten. Hier finden Sie Fakten:

  • Für viele liegt der größte Vorteil von Holzbrettchen darin, dass sie einfach rustikal aussehen und in fast jede Küche passen. Es gibt sie in vielen verschiedenen Formen, Sie können die Brettchen verzieren lassen und so speziell Ihren Wünschen anpassen lassen.
  • Im Gegensatz zum Kunststoffbrettchen arbeitet das Holz auch gegen diverse Bakterien. Schädliche Bakterien können sich auf Holzbrettchen nachweislich erheblich schwerer vermehren als etwa auf Kunststoffbrettchen. 
  • Der Nachteil liegt allerdings auch am Material. Je nach Holzsorte werden die Schneidebrettchen früher oder später die ersten Rillen aufweisen, in denen sich Reste und Bakterien leichter ansammeln können. Da die meisten Holzbrettchen nicht für die Spülmaschine geeignet sind, müssen Sie andere Möglichkeiten zum Reinigen nutzen. Auch die richtige Pflege spielt bei dem Material eine besondere Rolle.

Wie Sie Schneidebrettchen aus Holz richtig reinigen und pflegen

  • Wenn Sie Ihre Schneidebrettchen aus Holz nicht richtig reinigen und pflegen, fangen diese früher oder später an, unangenehm zu riechen. Das liegt an den Bakterien, die sich mit der Zeit auch in Holzbrettchen ausbreiten, auch wenn dieser Vorgang länger dauert als zum Beispiel auf Kunststoffbrettchen.
  • Reinigen Sie Ihr Brettchen aus Holz am besten mit Essig. Reiben Sie dafür den Essig mit einem sauberen Tuch ein und lassen Sie das Ganze 10 Minuten einwirken. Dadurch sterben alle Bakterien ab.
  • Wischen Sie das Schneidebrettchen danach mit einem anderen Tuch und klarem Wasser ab. 
  • Wenn Sie Ihr Brettchen jetzt noch regelmäßig alle 1-2 Monate mit Speiseöl einreiben, beugen Sie Bakterien auch vor. Dadurch kann Feuchtigkeit nicht so leicht ins Holz eindringen. Da Bakterien vor allem Feuchtigkeit lieben, können sie sich jetzt noch schwerer vermehren.
Teilen: