Alle Kategorien
Suche

Schneeflocke konservieren - so gelingt's

Sie wollen Ihren Liebsten nächstes Weihnachten nicht schon wieder Duschgel, Parfum, Shampoo oder Socken schenken, sondern haben sich etwas ganz Besonderes überlegt: Sie haben vor, ihnen eine Schneeflocke zu konservieren. Wie Sie Schneeflocken tatsächlich für immer einfangen können, um sie an ganz besondere Menschen zu verschenken, erfahren Sie hier.

Schneeflocken lassen sich konservieren.
Schneeflocken lassen sich konservieren. © K.Schwarz / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • flüssiger Sekundenkleber
  • Trägerplättchen
  • Deckglas
  • Kühlfach

Materialien, die die Konservierung einer Schneeflocke ermöglichen

Um eine Schneeflocke für die Ewigkeit festzuhalten und sie unschmelzbar zu machen, gibt es überaschenderweise allerhand verschiedene Möglichkeiten:

  • Wollen Sie also eines der kühlen Flöckchen einfangen, so können Sie es zunächst nach dem Beispiel der Serie "Big Bang Theory" versuchen. Dazu benötigen Sie lediglich einen Träger und Polyvinylacetale Harzlösung. Der neuartige Kunststoff wird vor allem bei der Herstellung von Nagellack verwendet und löst sich weder in Wasser noch Eis. Fragen Sie, wenn Sie sich für diesen Weg entscheiden, doch einfach bei einem Chemiekonzern nach Polyvinylacetaten.
  • Haben Sie keine Lust, sich auf die Suche nach entsprechenden Polyvinylacetaten zu machen, so bietet sich Ihnen ein noch viel einfacherer Weg zur Konservierung von Schneeflocken - mithilfe eines Mittels, das eigentlich jeder zu Hause hat - mit dem Sekundenkleber.

Anleitung zum Konservieren von Schneeflocken mit Sekundenkleber

  1. Nehmen Sie fürs Konservieren der Schneeflocke zunächst einen Objektträger und ein Deckglas zur Hand und legen Sie die in eine Plastiktüte. Die Tüte legen Sie anschließend für mindestens eine Stunde ins Kühlfach.
  2. Daneben stellen Sie eine kleine Flasche Supersekundenkleber ins Eisfach, die Sie nach 10, jedoch spätestens 30 Minuten, wieder herausholen sollten.
  3. Jetzt ziehen Sie los und suchen sich draußen eine schneefreie, glatte Fläche, wo Sie schließlich die Objektträger ausbreiten können. Letztlich kann die gewählte Fläche entweder eine komplett offene Fläche sein, sodass Schnee von selbst auf die Plättchen fallen kann.
  4. Die andere Möglichkeit wäre es, mit einer Pinzette bestimmte Flocken einzusammeln und diese dann auf den/die Objektträger zu legen. Das sollten Sie jedoch nur dann tun, wenn Sie sicher sind, dass Sie die Schneeflocke auch aufheben können, ohne sie zu zerbrechen.
  5. Befinden sich erst einmal Schneeflocken auf Ihrem Objektträger, so fügen Sie nun den Kleber zu. Das machen Sie, indem Sie in das Zentrum der Schneeflocke einen Tropfen des Klebers träufeln und daraufhin unverzüglich das Deckglas auf den Objektträger drücken - drücken Sie aber keinesfalls zu fest, sondern nur ganz leicht, bis zwischen Träger und Abdeckung nur mehr 1/16 Zoll Platz besteht.
  6. Nun legen Sie den Objektträger mit der Schneeflocke und der Abdeckung wieder zurück in das Gefrierfach, wo Sie ihn mindestens 48 Stunden liegen lassen. Nur so kann der Sekundenkleber um die immer noch gefrorenen Schneeflocken trocknen.

Nach 48 Stunden lässt sich der Objektträger nun wieder aus dem Gefrierfach nehmen und Sie werden feststellen können, dass Sie es so tatsächlich geschafft haben, die Schneeflocke für die Ewigkeit zu konservieren. Ein schöneres Geschenk an bedeutsame Menschen kann man sich doch kaum vorstellen.

Teilen: