Alle Kategorien
Suche

Schmuck-Mahonie - Pflegeanleitung

Die Schmuck-Mahonie ist nicht nur in zahlreichen Gärten zu finden, sondern auch auf dem Friedhof wird das Gewächs aufgrund der einfachen Pflege und seines Aussehens oftmals gepflanzt. Damit die Pflanze gut gedeiht, sollten Sie die richtige Wahl bezüglich des Standorts treffen, aber auch die Bewässerung und die Düngung sind nicht zu vergessen.

Die Schmuck-Mahonie verziert zahlreiche Gärten.
Die Schmuck-Mahonie verziert zahlreiche Gärten.

Schmuck-Mahonie im Garten - das sollten Sie beachten

  • Für die Schmuck-Mahonie ist ein humoser, kiesiger und sandiger Boden von Wichtigkeit, wenn Sie die Pflanze beheimaten möchten.
  • Achten Sie bei der Auswahl des Standortes auch darauf, dass dieser relativ geschützt ist (beispielsweise in direkter Nähe zu einer Mauer). Ein Winterschutz ist ebenfalls anzuraten, damit die nur bedingt frostharte Pflanze keinen Schaden nimmt. Auch leicht schattige, größtenteils jedoch helle Plätze eignen sich für das Gewächs, weswegen Sie auch einen solchen aussuchen können. Verzichten Sie allerdings darauf, einen zu sonnigen Platz zu wählen, da die Blätter sehr schnell verbrennen können.
  • Beim Gießen können Sie ganz normal vorgehen. Ist die obere Erdschicht angetrocknet, sollte gegossen werden. Mulch sorgt allerdings dafür, dass der Boden weniger schneller wieder bewässert werden muss, weswegen Sie auch mulchen sollten.
  • Bei der Düngung sollten Sie ebenfalls richtig vorgehen. Lediglich in der Wachstumsphase (Februar bis August) sollte gedüngt werden.
  • Möchten Sie die Schmuck-Mahonie zurückschneiden, so sollten Sie Ihr Vorhaben direkt nach der Beendigung der Blütephase durchführen. Lichten Sie das Gewächs nur mäßig aus, indem Sie die Triebe ein wenig einkürzen. 

Wissenswerte Infos über die Schmuck-Mahonie

  • Das Gewächs erreicht eine ungefähre Höhe von zweieinhalb Metern. Berücksichtigen Sie daher die Größe, wenn Sie die Pflanze beheimaten möchten.
  • Die gefiederten Blätter charakterisieren sich durch eine recht dornige Zahnung, an welcher Sie sich auch verletzen können. Speziell, wenn kleine Kinder im Garten spielen, sollten Sie aufpassen.
  • Die Blütephase verläuft von Februar bis April, wobei im Anschluss daran die schwarz-blauen Früchte (Beeren) ausgebildet werden, welche während ihrer Reifephase eine weiße Färbung erhalten. Ab Juli ist diese Veränderung zu erkennen. Auch hier gilt: Haben Sie kleine Kinder, so sollten Sie aufpassen, dass diese die Beeren nicht verzehren.
Teilen: