Alle Kategorien
Suche

Schminktipps der 60er

Je schnelllebiger die Gegenwart, umso größer ist die Sehnsucht nach vergangenen, vermeintlich ruhigeren Zeiten. Kein Wunder, dass der Vintage-Trend immer mehr an Beliebtheit gewinnt. Sixties-Mode wird nicht nur durch Miniröcke und gemusterte Nylonstrumpfhosen verkörpert, auch das "Make-up" spielt eine große Rolle, wenn Frau stilgerecht gekleidet sein will. Mit ein paar einfachen Schminktipps lässt sich der 60er-Jahre-Stil auch für ungeübte Personen schnell und einfach umsetzen.

Puder in pfirsichfarbenen und neutralen Tönen,  für den stilgerechten 60er-Jahre Teint
Puder in pfirsichfarbenen und neutralen Tönen, für den stilgerechten 60er-Jahre Teint © Thomas_Siepmann / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Make-up in hellen Farbtönen
  • Puder in neutralen Farbtönen
  • Lidschatten in 3 Farbnuancen (hellbeige, beige, dunkelbeige)
  • Künstliche Wimpern
  • Wimperntusche
  • Lippenstift in Pastellfarben
  • Lidschattenstift oder Eyeliner

Teint-Make-up im Sixties-Stil

Die Gesichtsfarbe sollte blass, fast durchscheinend wirken. Flüssiges Make-up und Puder in  pfirsichfarbenen und neutralen Tönen geben der Haut eine Grundierung, die exzellent auf den Sechzigerjahre-Stil abgestimmt ist.  Laut den Schminktipps von  Profis   lässt sich flüssiges Make-up am besten mit einem Schwämmchen verteilen. 

In 7 Schritten zum perfekten Augen-Make-up

  1. Vor dem Schminken die Augenlider abpudern, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. 
  2. Die hellste Lidschattenfarbe (Hellbeige),  vom Wimpernkranz bis zur Augenbraue, gleichmäßig aufgetragen. 
  3. Nachfolgend kommt der nächstdunklere Farbton (Beige) zum Einsatz. Mit ihm wird das bewegliche Lid abgedeckt, vom Wimpernkranz bis zur Lidfalte.
  4. Den Lidschatten in Dunkelbeige, etwa ab der Hälfte des Wimpernkranzes, nach außen hin verteilen. Auch der Außenwinkel des unteren Lids erhält einen Anstrich in  der dunkelsten Farbe.
  5. Katzenaugen oder Cat Eyes geben dem Gesicht einen geheimnisvollen Ausdruck. Schon auf …

  6. Danach werden die künstlichen Wimpern angeklebt.  
  7. Auf den Wimperkranz wird eine schwungvolle Linie gezogen. Um  dem Sixties-Schminkstil treu zu bleiben, sollte hierfür ein flüssiger Eyeliner benutzt werden. Für ein optimales Ergebnis muss der  Lidstrich vom inneren Augenwinkel nach außen gezogen werden.
  8. Im Anschluss die Wimpern kräftig tuschen.
  • Da die 60er  ein Jahrzehnt des modischen Umbruchs waren, sollten die Schminktipps für die jeweilige Ära beachtet werden.  In der ersten Hälfte der 60er dominierten dezent geschminkte Katzenaugen, während ab der zweiten Hälfte bunte Pastellfarben und Puppenaugen bevorzugt wurden.

Schminktipps für 60er-Jahre-Lippen 

  • Kirschrot geschminkte Lippen runden den Schminkstil der frühen Sixties perfekt ab.
  • In den späteren  sechziger Jahren nahmen die Puppenaugen sehr viel Raum im Gesicht ein, sodass die Lippen zurückhaltender geschminkt wurden.  Lippenstifte in hellen Pastell- oder Edelmetallfarben sind ein Muss, für alle, die sich  à la Brigitte Bardot oder Twiggy die Lippen nachziehen wollen.
Teilen: