Was Sie benötigen:
  • Butter
  • Reinigungsbenzin
  • Gallseife
  • Küchentuch

Schmieröl gehört zu den Flecken, die sich in der Regel nicht mehr rückstandslos aus Kleidung entfernen lassen. Einige bewährte Hausmittel können den Fleck jedoch deutlich verblassen lassen und Ihre Kleidung somit wieder tragbar machen.

Schmierölflecken mit Hausmitteln aus Kleidung entfernen

  1. Am besten können Sie Schmieröl aus Kleidung entfernen, wenn Sie direkt nach der Verschmutzung handeln. Reiben Sie reichlich Butter auf den Fleck aus Schmieröl und nehmen Sie das überschüssige Fett mit einem Küchentuch ab. Versuchen Sie die Butter dabei nicht unnötig auf der Kleidung zu verteilen.
  2. Als Nächstes müssen Sie versuchen die restliche Butter, die sich mit dem Schmieröl vermischt hat, mit Wasch- und Reinigungsbenzin so gut es geht aus der Kleidung zu entfernen.
  3. Kippen Sie ein wenig Wasch- und Reinigungsbenzin auf ein trockenes Tuch und wischen Sie damit über den Butter- Schmieröl-Fleck.
  4. Die so vorbehandelte Kleidung müssen Sie nun in der Waschmaschine waschen. Da sich Fett erst bei hohen Temperaturen löst, ist ein Kochwaschgang nötig. Mit Vorwäsche stehen die Chancen gut, dass der Fleck vollständig aus der Kleidung entfernt wird.
  5. Beachten Sie, dass Sie nur Schmieröl aus Kleidung entfernen können, die eine Behandlung mit Butter, Reinigungsbenzin sowie einen Kochwaschgang übersteht.
  6. Empfindlichere Kleidung können Sie lediglich mit Gallseife vorbehandeln. Reiben Sie dazu reichlich Gallseife in den verschmutzten, angefeuchteten Stoff und lassen Sie die Seife für mindestens 15 Minuten einwirken.
  7. Waschen Sie Ihre Kleidung anschließend bei 40 Grad, im Idealfall mit Vorwäsche. Kleinere Flecken Schmieröl können ganz verschwinden, bei flächigen Verschmutzungen müssen Sie allerdings mit Rückständen rechnen.