Alle Kategorien
Suche

Schmerzen nach Massage - was tun?

Massage ist etwas sehr wohl tuendes. Es bringt Entstpannung und lockert die Muskulatur. Jedoch sollten nach einer Massage keine Schmerzen eintreten. Damit dies auch wirklich nicht passiert, sollten Sie auf Folgendes achten.

Arnika lindert Schmerzen nach einer Massage.
Arnika lindert Schmerzen nach einer Massage.

Was Sie benötigen:

  • ätherisches Lavendelöl
  • Sahne
  • Arnikaöl
  • Arnica

Wirkung verschiedener Massagetechniken

  • Es gibt mittlerweile die verschiedensten Massagearten und Massagetechniken. Einige Massagearten sind sehr sanft, andere wiederum arbeiten mit fester Grifftechnik.
  • Die klasssiche Massage arbeitet mit ziemlich festen Griffen, die Ayurvedamassage zum Beispiel mit sanften Streichungen und Shiatsu verwendet eher kreisende, punktuelle Techniken.
  • Wichtig ist es aber vor allem, dass auf die Belange des Patienten eingegeangen wird. Nicht jeder verträgt es, wenn mit Kraft massiert wird, andere möchten es lieber, wenn sie mehr Druck verspüren.
  • Generell sollte eine Massage eine Entspannung bewirken, verspannte Areale lockern, Blockaden lösen und eventuell auch etwas Ruhe vermitteln.
  • Wenn Schmerzen nach einer Massage auftreten, so sollten Sie dies unbedingt dem Behandler mitteilen. Vielleicht waren die Griffe zu fest oder irgendetwas am Ablauf der Massage hat Ihnen nicht gut getan.
  • Lassen Sie sich nicht damit abspeisen, dass es normal sei, wenn man nach einer Massage Schmerzen bekommt. Dies kann schon einmal passieren, sollte aber nicht unbedingt sein.

Tipps bei Schmerzen nach der Massage

  • Wenn Sie Schmerzen nach einer Massage bekommen habe, teilen Sie dies unbedingt beim nächsten Besuch in der Massagepraxis dem Therapeuten mit.
  • Bei Schmerzen nach der Massage hilft ein heißes Bad. Füllen Sie die Badewanne mit heißem Wasser und geben Sie anschließend ein paar Tropfen ätherisches Lavendelöl, vermischt mit etwas Sahne, ins Badewasser. Rühren Sie diesmit der Hand gut um und entspannen Sie sich im Wasser. Aber baden Sie nicht zu heiß und nicht zu lange. Denken Sie an Ihren Kreislauf. Das Lavendelöl entstpannt Sie und Ihre Muskeln.
  • Bei Schmerzen nach der Massage hilft das homöopathische Mittel Arnica. Dies besorgen Sie sich in der Apotheke. Bezüglich der Anwendung lassen Sie sich bitte beraten.
  • Arnikaöl, eingerieben in die schmerzende Muskulatur, hilft gegen die Schmerzen. Das Arnikaöl bekommen Sie im Reformhaus oder in einem Drogeriemarkt.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.