Alle Kategorien
Suche

Schluss einer Präsentation - so gelingt er

Was am Schluss gesagt wird, bleibt am meisten im Gedächtnis, das ist logisch. Sie müssen nur noch die passenden Folgerungen aus dieser Tatsache ziehen, dann wird Ihnen der Schluss Ihrer Präsentation bestimmt ganz in Ihrem Sinne gelingen!

Der gelungene Schluss rundet jede Präsentation ab.
Der gelungene Schluss rundet jede Präsentation ab.

Welchen Schluss Sie Ihrer Präsentation geben, hängt ganz davon ab, was Sie eigentlich beabsichtigen. Denn Sie können am Ende entscheidende Impulse setzen:

Der Schluss einer Präsentation im Verein

  1. Wenn Sie im Verein einen Vortrag mit einer Bildpräsentation halten, tun Sie das in der Regel mit Bezug auf einen ganz bestimmten Inhalt. Vielleicht handelt es sich um einen bildbegleiteten Vortrag über die Jugendarbeit des letzten Jahres. Vielleicht stellen Sie auch die verschiedenen Möglichkeiten vor, das Vereinsgebäude zu erweitern oder neu zu nutzen.
  2. Neben dem Wunsch, die Vereinsmitglieder am Geschehen teilhaben zu lassen, steht aber auch immer ein bestimmter Zweck hinter einem Vortrag.
  3. Der Vortrag über die Jugendarbeit soll auch die Qualität Ihrer Arbeit als Jugendtrainer vorstellen und vielleicht sogar dafür sorgen, dass Sie bei den bevorstehenden Wahlen wieder als Jugendtrainer bestellt werden. Die Präsentation über ein Bauvorhaben oder eine Umnutzung wird eine bestimmte Lösung favorisieren, von der Sie möchten, dass sie durchgeführt wird.
  4. Eine mögliche Vorgehensweise am Ende einer gut strukturierten Präsentation wäre, die wichtigen Informationen noch einmal in einem Satz zusammenzufassen. Hier steht es Ihnen frei, alle Höhen und Tiefen bzw. die widerstreitenden Argumente aufzuführen oder sich darauf zu beschränken, die Höhepunkte bzw. die positiven Argumente für eine bestimmte Lösung zu nennen, taktisch geschickter wäre sicher Letzteres.
  5. Sie können den Schluss Ihrer Präsentation darüber hinausgehend nutzen, um einen Ausblick zu formen. Also ein paar Sätze, die Formulierungen darüber enthalten, wie es weitergehen soll oder kann.
  6. Der geschickte Taktiker wird sogar noch eine sogenannte Call-to-Action anfügen: Das ist eine Formulierung, in der dem Zuhörer gesagt wird, was er als nächsten tun soll, verbunden mit der Aufforderung, das sofort zu tun (wenn es passt). Der Jugendtrainer könnte z. B. darauf hinweisen, dass am Eingang eine Liste läge und er sich freuen würde, wenn viele Vereinsmitglieder den Antrag zu seiner Wiederbestellung unterschreiben würden. Auch beim Bauprojekt könnte den Anwesenden die Möglichkeit gegeben werden, die favorisierte Lösung anzukreuzen, verbunden mit einer Aufforderung zu eben diesem Tun am Schluss der Präsentation.

Ein gelungener Schluss für Präsentationen im privaten Umfeld

  • Auch hier können Sie den Schluss einer Präsentation durchaus nutzen: Wenn Sie z. B. wissen, dass bei der Vorführung der ersten Kinderbilder viele wohlmeinende Verwandte anwesend sind, die nur darauf warten, zu erfahren, was Sie dem neuen Familienmitglied schenken können, können Sie dieses Wissen bei Ihrem “öffentlichen” Schlusswort nutzen.
  • Die Worte, die Sie nun an alle Verwandten richten, entfalten durch die Verkündung im Kreis aller eine gewisse Verbindlichkeit, der sich kaum einer der Anwesenden entziehen kann.
  • Sie könnten z. B. vorbringen, dass Sie sich unheimlich darüber freuen, wie viele Verwandte schon nachgefragt hätten, was sich der Kleine denn an Spielzeug wünscht. Verbunden mit dem Hinweis darauf, dass Sie das Glück hatten, riesige Mengen Kleidung und Spielzeug von einer Freundin zu “erben”.
  • Um anschließend den Vorschlag zu machen, dass Sie furchtbar gerne für den kleinen Bub eine Ausbildungsversicherung abschließen würden, und ob es nicht eine gute Idee wäre, anstelle der Anschaffung von noch mehr Spielzeug zu diesem sinnvollen Zweck einen Beitrag zu leisten...
  • In anderen Situationen bieten sich andere Aufforderungen an die Zuhörer an: Nach der gelungenen, von einem passenden Essen begleiteten Präsentation der Urlaubsfotos fragen Sie in die Menge, wer denn das nächste Mal Lust habe, seine Bilder zu zeigen.

Wenn Ihnen überhaupt nichts einfällt, zu dem Sie Ihre Zuhörer am Ende eines Vortrags auffordern könnten, stellen Sie einfach zum Schluss eine Frage, die eine allgemeine Diskussion einleitet. Auch so sorgen Sie dafür, dass die Präsentation einen eleganten Abschluss findet.

Teilen: