Alle Kategorien
Suche

Schlechten Geruch im Auto entfernen - so gelingt's

Egal ob neues Auto oder Mietwagen – oft schlagen uns beim Einsteigen unangenehme Gerüche entgegen. Zunächst rettet uns der Griff zum Wunderbäumchen, aber auf Dauer bekommt man damit das Problem nicht in den Griff. Der Geruch muss neutralisiert und nicht nur überdeckt werden. Neben teuren professionellen Behandlungen, beispielsweise mit Ozon, gibt es auch sehr kostengünstige und trotzdem effektive Hausmittel.

Schlechter Geruch im Auto muss nicht sein.
Schlechter Geruch im Auto muss nicht sein.

Was Sie benötigen:

  • Essig
  • Kaffeepulver
  • Teller
  • Schlechte Gerüche im Auto können mit einfachen Hausmitteln entfernt werden. Doch bevor mit der Neutralisierung der Gerüche begonnen werden kann, muss zunächst die Ursache bekämpft werden, falls sie klar ersichtlich ist.
  • Ein Beispiel hierfür könnte die ausgelaufene Milchpackung im Kofferraum sein. In derartigen Fällen muss zunächst die verschmutzte Fläche gereinigt werden. Wenn dieses geschehen ist bzw. keine konkret zu behebende Ursache vorliegt, beispielsweise Zigarettenrauch, kann mit der Geruchsneutralisierung begonnen werden.

Essig gegen den schlechten Geruch 

  1. Auf jeden Sitzplatz einen Teller aufstellen und diesen mit Essig füllen, sodass der Tellerboden bedeckt ist.

  2. Nun das Auto mindestens über Nacht stehen lassen. Besser ist es noch, wenn der Essig über 24 Stunden wirken kann.

  3. Nach der Wartezeit die Teller entfernen. Der Essig hat seinen Geruch nun stark verändert und muss entsorgt werden.

Im Auto wirkt auch Kaffee Wunder

  • Um nun auch den letzten unangenehmen Geruch zu entfernen, kann ein Teller mit Kaffeepulver über Nacht ins Auto gestellt werden. Der Kaffee neutralisiert ebenfalls Gerüche und verbreitet dabei noch einen angenehmen Kaffeeduft im Auto.
  • Wenn trotz dieser Behandlung noch schlechter Geruch im Auto verbleibt, kann diese Methode beliebig oft wiederholt werden. Doch schon nach dem ersten Durchgang wird ein Großteil des schlechten Geruchs neutralisiert sein.
Teilen: