Alle Kategorien
Suche

Schlechte Laune - was tun?

Vielleicht ein Streit mit den Kollegen, schlechtes Wetter oder einfach nur mal wieder Monday-Blues nach dem Wochenende und die schlechte Laune hat Sie gepackt. Anstatt sich ihr hinzugeben, sollten Sie keine Sekunde länger warten und etwas dagegen unternehmen. Sie werden sehen, wie leicht sich Ihre Laune wieder bessern lässt!

Sagen Sie der schlechten Laune den Kampf an!
Sagen Sie der schlechten Laune den Kampf an!

Was Sie benötigen:

  • alte Eier
  • Papier
  • Klebeband
  • Baum

Schlechte Laune kennt jeder. Mal kommt sie einfach so über einen, dann wieder gibt es konkrete Auslöser. Diese sollten Sie sich bewusst machen. Was ist passiert? Warum oder durch welches Ereignis ist die Laune auf einmal in den Keller gegangen? Manchmal ist einem gar nicht bewusst, was einen innerlich bedrückt und somit zu schlechter Stimmung führt. Denken Sie nach! Vielleicht lässt sich der Grund Ihrer Übellaune ganz schnell und einfach lösen?

Schlechte Laune ohne Grund?

  • Bei schlechter Laune ohne konkreten Auslöser kommen Sie am schnellsten wieder in eine bessere Stimmungslage, wenn Sie sich etwas Gutes tun. So banal das auch klingen mag, Sie müssen sich davon ablenken, dass sie sich schlecht gelaunt fühlen. Was möchten Sie sich gerne gönnen? Was könnte Ihnen in der konkreten Situation Freude bereiten? Es müssen keine großen Ideen sein, manchmal ist es nur ein Stückchen Torte, ein heißes Bad oder die Musik aufzudrehen und lauthals mitzusingen. Egal, was Sie machen, es soll Spaß machen und Sie auf andere Gedanken bringen! Ihnen wird sicherlich etwas einfallen, womit Sie sich selbt eine Freude machen können.

Auslöser der schlechten Laune bekämpfen

Bei konkreten Auslösern gibt es einen tollen Trick, wie Sie Ihre Laune innerhalb kürzester Zeit wieder bessern! Was Sie dazu brauchen sind Eier, ein Blatt Papier und einen Baum. Vielleicht ahnen Sie schon, was es damit auf sich hat.

    1. Die Idee kommt aus der Gestaltpsychologie und genießt bei Erwachsenen wie Kindern gleichermaßen große Wirkung. Überlegen Sie, warum Sie schlecht gelaunt sind, also wer Ihnen die schlechte Laune beschert hat, welches Ereignis dahinter steht, was nun eben der Grund für Ihren Unmut ist.
    2. Schreiben oder malen Sie den Auslöser auf ein Blatt Papier und gehen damit in den Garten, in einen Park oder in den Wald, wo Sie sich unbeobachtet fühlen. Kleben Sie das Papier an einen Baum, ungefähr auf Ihrer Brusthöhe.
    3. Dann gehen Sie ein paar Meter zurück und werfen mit voller Kraft die Eier auf Ihre persönliche Zielscheibe. Sie werden sehen, wie befreiend, wie lockernd das Eierwerfen ist! Dabei kommt ja niemand zu Schaden, aber Ihre Seele kann Druck und Spannungen abbauen. Möglicherweise schmunzeln Sie, aber Sie werden auf diese Möglichkeit schlechte Laune zu besiegen schwören, wenn Sie es einmal ausprobiert haben.
      Teilen: